AA

Zum dritten Mal in der 3. Minute ins Schwarze getroffen

©sams
Der Tabellenführer VfB Hohenems besiegt das noch sieglose Schlusslicht SC Röthis knapp mit 2:1.
Szenen Hohenems vs Röthis
NEU

Von der Papierform her eigentlich eine ganz klare Sache und eine „gmahte Wiesn“. Am Freitag abend um 18.30 Uhr scheinen die Rollen klar verteilt, aber dem ist nicht so.

Der Liveticker mit Fotos, Videos vom Spiel Hohenems vs Röthis

In der VN.at Eliteliga Vorarlberg ist nach vier Spieltagen die Tabelle noch nicht aussagekräftig. Dank dem besseren Torverhältnis, aber um ein Spiel weniger ausgetragen, führt der VfB Hohenems die Reihung vor dem punktgleichen SW Bregenz an.

Die Röthner mit zwei Remis und zwei Niederlagen in die Saison gestartet können im Stadion Herrenried aber auch gewinnen. Es spricht aber eigentlich alles für Hohenems: Die Grafenstädter sind eine Heimmacht. Seit dem 27. Juli 2019, also schon mehr als ein Jahr, das sind neun Heimspiele in Folge (5 Siege, 4 Remis) sind die Emser auf eigener Anlage unbesiegt.

Elf Meisterschaftspartien in Serie (5 Siege, 6 Remis) haben die Grafenstädter nicht mehr verloren. „Wir wollen vorlegen, damit die restlichen Klubs schon den Druck des Siegenmüssens verspüren. Wir sind immer Favorit in jedem Spiel. Gegen das routinierte Röthis ist es nicht einfach zu spielen, sie sind sehr unangenehme Konkurrenten. Es braucht unsererseits eine gute Balance zwischen Spielwitz und allen anderen Tugenden wie Willen, Laufbereitschaft und Kämpferherz. Spielerisch müssen wir noch besser werden“, sagt VfB Hohenems Trainer Werner Grabherr.

Mit Fabian Pernstich und Eric Weixlbaumer sind zwei Kaderspieler bei den Emsern nicht einsatzbereit. Dafür kehrt Özkan Demir ins Aufgebot zurück, weil Eigenbau Alejandro Dominguez Mora im 1b-Spiel ausgeschlossen wurde. Das Prunkstück von Hohenems ist und bleibt die Offensive. Der wiedergenesene Abdül Kerim Kalkan findet immer besser zur alten Hochform zurück und soll wieder als „Jolly-Joker“ auflaufen.

Hohenems gegen Röthis ist auch ein Duell der Torjäger: Maurice Wunderli und Dominik Fessler (beide Ems) und der Röthner Sandro Decet haben schon je dreimal ins Schwarze getroffen. „Wir werden zu Chancen kommen, die gilt es dann zu nützen, aber es wird sehr schwer gegen eine Klassemannschaft“, so Röthis Spielertrainer Mario Bolter. Hohenems hat sich gegen die Vorderländer schon im Vorjahr sehr schwer getan: Ein knapper 1:0-Auswärtssieg in Röthis und zuhause trotzte Röthis den Emsern sogar ein 1:1-Remis ab.

FUSSBALL IN VORARLBERG

VN.at Eliteliga Vorarlberg 2020/2021

5. Spieltag

World-of-Jobs VfB Hohenems – SC Röfix Röthis 2:1 (2:0)

Stadion Herrenried, 500 Zuschauer, SR Santino Schreiner

Torfolge: 3. 1:0 Jan Stefanon, 42. 2:0 Maurice Wunderli, 90. 2:1 Marco Wieser

Gelbe Karten: 39. Luka Dursun (VfB), 90./+4 Sohler (Röthis/beideFoulspiel)

World-of-Jobs VfB Hohenems (4-4-2): Breitfuss; Wolfgang (82. Bilgic), Feuerstein, Drobnak, Vater; Johannes Klammer (46. Abdül Kerim Kalkan), Fessler, Luka Dursun, Maximilian Lampert (56. Potic); Stefanon (78. Demir), Wunderli

SC Röfix Röthis (4-4-2): Wachter; Livio Stückler (46. Vogt), Christoph Stückler, Felix Schöch, Wackernell; Sohler, Bolter (67. Franz), Berthold, Mair; Kilian Schöch, Decet (46. Wieser)


Intemann FC Lauterach – SC Austria Lustenau Amateure Samstag

Sportanlage Ried, 16 Uhr, SR Özgür Akbulut

Hella Dornbirner SV – Zima FC Rotenberg Samstag

Sportplatz Haselstauden, 18 Uhr, SR Zeljko Kojadinovic    LIVE AUF VN.AT

RW Rankweil – Meusburger FC Wolfurt Sonntag

Gastra, 16 Uhr, SR Christian Schadl                                     LIVE AUF VN.AT

Spielfrei: SW Bregenz

Tabelle

VN.at Eliteliga Vorarlberg

1.World-of-Jobs VfB Hohenems     4  3  1  0  13:2   10

2. SW Bregenz                                4  2  1  1   7:6   7

3. Meusburger FC Wolfurt              3  2  0  1   8:4   6

4. SC Austria Lustenau Amateure  3  2  0  1   5:6   6

5. RW Rankweil                              4  2  0  2   7:10 6

6. Intemann FC Lauterach               4  2  0  2   6:9   6

7. Zima FC Rotenberg                     4  1  0  3   6:8  3

8. Hella Dornbirner SV                   3  0  2  1   3:4   2

9. SC Röfix Röthis                          5  0  2  3   5:11   2

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Zum dritten Mal in der 3. Minute ins Schwarze getroffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen