VfB Hohenems: 0:5-Standardresultat

Hohenems-Goalie Markus Müller hat wieder fünf Gegentreffer erhalten.
Hohenems-Goalie Markus Müller hat wieder fünf Gegentreffer erhalten. ©Thomas Knobel

Hohenems. Schon zum siebenten Mal verlor das noch punktelose Schlusslicht und Prügelknabe Hohenems in der Fußball-Westliga mit 0:5-Toren. Das sind exakt 50 Prozent aller bislang erzielten Pflichtspiele und für die Grafenstädter das neue Standardresultat. Zum zehnten Mal gelang der Tomas-Elf kein Torerfolg. Hohenems kassierte im Vergleich zum letztjährigen Prügelknaben Rankweil schon um sechs Treffer mehr. 

Anif machte sich beim Tabellenletzten Hohenems keinen „Scherz“ und kam im Schongang zum klaren Auswärtssieg. Dreifacher Torschütze (zwei davon aus Elfmetern) für die Salzburger war Stürmer Philipp Scherz. Der eingewechselte Patrick Köhler besorgte mit einem Doppelpack den Endstand. Vor allem in der ersten Hälfte verabsäumte es Anif eine Zweistellige den Emsern zuzufügen. Beste Möglichkeiten wurden ausgelassen.

Apropos Hohenems: Laut Obmann Franz Schiffrer will man in der Winterpause schon ein halbes Dutzend an neuen Spielern im Hinblick auf die Vorarlbergligasaison 2010/2011 verpflichten und mit dem Neuaufbau baldigst beginnen. Auch Exprofi Gültekin Sönmez bekommt im Frühjahr vermutlich seine zweite Chance. Abwanderungsgedanken hegt Goalie Markus Müller, der mit Feldkirch in Verbindung gebracht wird.

Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • VfB Hohenems: 0:5-Standardresultat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen