Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

VEU schlägt Meister Dornbirn 5:3

©VOL Live /Bernd Hofmeister
Die VEU Feldkirch konnte sich zuhause in einer spannenden Partie gegen den amtierenden Meister EC Dornbirn mit 5:3 durchsetzen.
Ländle-Derby 5:3 an die VEU

Die VEU Feldkirch stoppe den Auswärtstrend der hagn_leone Bulldogs, gewann vor eigenem Publikum mit 5:3. Für Spannung im Finish sorgen die Unterländer, die sich beim Stand von 3:1 zurück in die Partie kämpften.

Eine neutralisierende Wirkung hatte das Derby zwischen der VEU Feldkirch und den Dornbirn Bulldogs im ersten Abschnitt. Julian Grafschafter (3.) prüfte zu Beginn VEU-Rückhalt Patrick Machreich, auf der anderen Seite verzeichnete Marco Ferrari (11.) die erste Chance der Hausherren. Vor dem Seitenwechsel konnten die Bulldogs ihre speziell zu Beginn erarbeiteten Spielvorteile umsetzen, eröffneten durch den Treffer von Aaron Fox (18.) den Score. Unmittelbar zuvor scheiterte Youngster Stefan Häußle (18.) an Machreich.

Nach der ersten Verschnaufpause schossen die VEU-Schützlinge energiegeladen zurück auf die Eisfläche, erkämpften sich als Lohn der Mühe den Ausgleich durch Johannes Hehle (24.). Mit Fortdauer entwickelte sich das Mitteldrittel gar ganz nach den Wünschen der Feldkircher Anhänger. Daniel Gauthier (25./PP1) und Ryan Foster (31./PP1) nutzen jeweils Powerplaygelegenheiten um das Spiel zu drehen. Nach einem Kopfcheck an Hehle musste Dornbirn Akteur Bernhard Fechtig das Eis mit einer Matchstrafe verlassen. Die Chance auf den Anschluss hatte Thomas Auer (35.) auf dem Schläger. Schiedsrichter Erd entschied nach einem Alleingang von Daniel Tkaczuk auf Penalty, bei dem Auer an den Schonern von Machreich scheiterte.

Die Gäste aus dem Unterland ließen sich vom Rückstand nicht beirren, versuchten im Schlussdrittel der Partie eine erneute Wende zu verpassen. Ein Schlenzer von Patric Scheffknecht (44.) brachte die Bulldogs zunächst zurück in der Partie. Nach toller Leistung lancierte Lukas Schwitzer (50.) mit dem 3:3 zehn Minuten vor Ende den heißen Lauf um die aufgelegten drei Punkte. Daniel Gauthier (54.) per Solo und Rodi Short (59.) aus kurzer Distanz fixierten jedoch den 5:3-Sieg der VEU Feldkirch. In der 15. Runde der Nationalliga endete die Auswärtsserie der Bulldogs. Feldkirch konnte den amtierenden Meister in die Schranken weisen.

Dienstag, 30. November 2010:

FBI VEU Feldkirch – hagn_leone Bulldogs 5:3 (0:1; 3:0; 2:2) Vorarlberghalle Feldkirch, 2.439 Zuschauer

Torfolge: 0:1 Fox (18.); 1:1 Hehle (24.); 2:1 Gauthier (25./PP1); 3:1 Foster (31./PP1); 3:2 Scheffknecht (44.); 3:3 Schwitzer (50.); 4:3 Gauthier (54.); 5:3 Short (59.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • VEU schlägt Meister Dornbirn 5:3
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen