VEU holt sich den Meistertitel mit einem "Sweep"

©NEUE
Die FBI VEU Feldkirch konnte sich gegen die hagn_leone Bulldogs behaupten, krallte sich den Meistertitel in Overtime. Mit 3:2 nach Verlängerung hatten die Montfortstädter auch im dritten Spiel knapp die Nase vorn.
Bilder: VEU holt sich den Meistertitel
Die Siegesfeier in Bildern

Dornbirn stand mit dem Rücken zur Wand, und Feldkirch war auf den dritten und entscheidenden Sieg in der Meisterschaft aus. So die spannenden Vorzeichen des Spiels im Dornbirner Messestadion, das erneut die Massen bewegte. Die Hausherren witterten den besseren Start. Toni Mäkiaho, Aaron Fox und Co. fanden jedoch in VEU-Keeper Patrick Machreich mehrfach ihren Meister. In Überzahl schoss Rodi Short (12./PP1) die Oberländer in Führung. Mit einem satten Schuss erzielte Thomas Auer (19./PP1), ebenfalls in einem numerischen Plus, den zwischenzeitlichen Ausgleich. Doch noch vor dem ersten Seitenwechsel legten die Gäste ein weiteres Mal vor. Martin Mallinger (20.) verwertete den Abpraller nach einem Divis-Schuss.

Offensive der Bulldogs fand kein Mittel

Die Bulldogs suchten auch im Mitteldrittel weiterhin nach dem richtigen Rezept um in die Partie zu kommen. Feldkirch agierte clever, aggressiv und mit enormer Willenskraft. Die Offensive der Bulldogs fand kein Durchkommen, nahm den knappen Rückstand auch zum zweiten Mal mit in die Kabine. Die neun im Mitteldrittel ausgesprochenen Zwei-Minuten-Strafen bewirkten keine weiteren Treffer.

EC Dornbirn erzwingt Overtime

Die Atmosphäre beim Final-Festival brodelte, als die Akteure zum Schlussdrittel das Eis betraten.  Über 4.000 Fans zitterten mit den Cracks am Eis mit, erlebten bei purem „Gänsehaut“-Feeling gleich eine gute Chance von Marcel Wolf (41.). Kapitän Mickey Elick (49.) lancierte gute zehn Minuten vor Ende mit dem erneuten Ausgleich den finalen Showdown. Dornbirn gewann das Momentum zurück, spielte fortan befreiter auf, vermochten jedoch keine weiteren Treffer zu erzielen. In der Overtime sicherte sich die VEU Feldkirch mit dem entscheidenden Tor von Rodi Short (73..) den dritten Sieg sowie den damit verbunden Meistertitel der Nationalliga.

Nationalliga-Finale
Samstag, 26. März 2011
hagn_leone Bulldogs – FBI VEU Feldkirch 2:3 n.V. (1:2; 0:0; 1:0)
Dornbirner Messestadion, 4.200 Zuschauer (ausverkauft)
Torfolge: 0:1 Short (12./PP1); 1:1 Auer (19./PP1); 1:2 Mallinger (20.); 2:2 Elick (49.); 2:3 Short (73.)

Endstand der „best-of-five“-Serie: hagn_leone Bulldogs – FBI VEU Feldkirch 0:3

(EC Dornbirn/VOL)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • VEU holt sich den Meistertitel mit einem "Sweep"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen