VEU Feldkirch schickt Wälder fast schon in die lange Sommerpause

©VMH
Im ersten von zwei direkten Prestigeduellen zwischen der FBI VEU Feldkirch und EC Bregenzerwald gewann die VEU vor 2200 Fans mit 7:4 und festigt Platz vier. Den Wäldern hilft nur noch ein Wunder zur Play-off-Teilnahme. VOL.AT tickerte live aus der Vorarlberghalle.
Drei Schwestern sind der Hit
Pit Gleim VEU Präsident
Zum Liveticker
Beste Bilder VEU vs Bregenzerwald
Beste Bilder VEU vs Bregenzerwald I

LIVETICKER FBI VEU FELDKIRCH vs EC BREGENZERWALD

Live-Interview aus der Vorarlberghalle:

Von den drei Vorarlberger Mannschaften wird höchstwahrscheinlich nur die VEU Feldkirch das Viertelfinale in der Alps Hockey League erreichen. EHC Lustenau ist schon fix draußen – 4:7 beim Spitzenreiter Rittner Buam verloren, Wälder müssen das Retourspiel am Samstag auf eigenem Eis gegen Feldkirch gewinnen und müssen auf Schützenhilfe hoffen. Denn Sterzing mit zwei Punkten mehr als Bregenzerwald hat Cortina als Gegner. Feldkirch diktierte das erste von zwei Partien gegen Bregenzerwald vor allem im ersten Drittel und führte 4:0. So wirklich in Gefahr kamen die Lampert-Cracks sowie nie, die Wälder enttäuschten abermals auf dem Feldkircher Eis. Doch erst als Cursten Loik zwei Minuten vor dem Ende zum 7:4 Endstand traf war die Partie entschieden.

FBI VEU Feldkirch – EC Bregenzerwald 7:4 (4:2, 1:0, 2:2)

Torfolge: 4:32 1:0 Stanley, 8:19 2:0 Loik, 10:27 3:0 Witting, 14:05 4:0 Stanley, 16:41 4:1 C. Ban, 17:05 4:2 Mörsky, 31:11 5:2 Witting, 41:23 5:3 Waldhauser, 43:57 6:3 Tikkinen, 56:24 6:4 D. Ban, 58:02 7:4 Loik

2200 Zuschauer

TABELLE: 4. FBI VEU Feldkirch 76 Punkte/39 Spiele; 9. EC Bregenzerwald 61/39

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • VEU Feldkirch schickt Wälder fast schon in die lange Sommerpause
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen