AA

VEU Feldkirch startet mit neuem Optimismus

VEU Feldkirch Geschäftsführer Michael Lampert mit dem neuen Sponsor und VEU-Spieler Draschkowitz.
VEU Feldkirch Geschäftsführer Michael Lampert mit dem neuen Sponsor und VEU-Spieler Draschkowitz. ©VOL.AT/Privat

Feldkirch. Mit dem neuen Trainer Milos Holan und einigen neuen Spielern startet die FBI VEU Feldkirch am Samstag, 21. September, 19.30 Uhr, Vorarlberghalle, gegen HC Gröden in die neue Saison.

Mit 15 Teams wird heuer die INL-Meisterschaft gespielt. Auftaktgegner für die VEU Feldkirch ist der HC Gröden aus Südtirol. Fast komplett kann die Truppe um Trainer Milos Holan antreten. Fehlen wird noch der russische Verteidiger Maxim Abayev, der in den nächsten Tagen in Feldkirch eintreffen soll. Außerdem ist man noch auf der Suche nach einem weiteren U-22-Legionär für die Verteidigung.

Wir Wetten als neuer Premiumsponsor

Vor dem Saisonauftakt tut sich auch abseits der Eisfläche einiges bei der VEU Feldkirch. Mit dem Sportwettanbieter Wir Wetten (www.wir-wetten.com) konnten die Feldkircher einen neuen Premiumsponsor an Land ziehen, der in der kommenden Saison ein umfangreiches Werbe- und Sponsoringpaket realisieren wird. Vor dem Spiel wird sich der neue Sponsor den Fans präsentieren. Siegfried Giacomuzzi, Sales und Marketing Manager von Wir Wetten : „Die VEU ist ein absoluter Traditionsverein mit dem sich unser Unternehmen sehr gerne präsentiert. Die VEU hat einen sehr guten Namen weit über die Grenzen des Landes hinaus und eine sehr starke solide Fanbasis. Das war für uns wichtig, die VEU zu unterstützen und als Partner zu wählen.“

Natürlich freut sich auch VEU Geschäftsführer Michi Lampert über den neuen Premiumsponsor: „Eine gute Sponsorenbasis ist das wirtschaftliche Um und Auf für jeden Verein. Wir freuen uns daher, dass wir mit Wir Wetten einen solchen gewinnen konnten, der auf unsere Arbeit vertraut und dem man versichern kann, dass auch die VEU einen Beitrag zu einer erfolgreichen Partnerschaft leistet.“

INL-Eishockey 2013/2014, 1. Spieltag

FBI VEU Feldkirch – HC Gröden Samstag, 21. September, 19.30 Uhr, Vorarlberghalle

SPIELSPONSOR: UNIQA – Markus Mühlmann vom Uniqa Team hat die Ehre mit dem Eröffnungs Pully die neue Spielzeit einzuleiten. “Ich freue mich sehr auf dieses Spiel und wünsche der VEU Feldkirch einen erfolgreichen Start in die Saison.”

FBI VEU Feldkirch (2013/214)

Kaderliste (20. August): Bernhard Bock, Christoph Schwendinger (neu), Patrick Kühne (U-20); Youssef Riener, Marc Colleoni, Maxim Abaev (Rus), Sven Grasböck, Kevin Essmann, Shamil Ramazanov, Valentin Schennach, Patrick Maier, Roman Scheiber, Pascal Kainz, Stefan Wiedermaier, Patrick Breuss, Daniel Fekete, Sebastian Vonbun, Maximilian Preiss, Christian Breuss

Testspiele FBI VEU Feldkirch: FBI VEU Feldkirch – SC Herisau 3:1; FBI VEU Feldkirch – EHC Palaoro Lustenau 0:4; FBI VEU Feldkirch – Seewen (CH) 4:3; EHC Palaoro Lustenau – FBI VEU Feldkirch 3:1.

FBI VEU Feldkirch (2013/2014)

Zu: Martin Tomasek (Cze), Maxim Abayev (Kiew/Rus), Diethard Winzig, Christoph Draschkowitz (Vienna Capitals), Valentin Schennach (HC Innsbruck), Sebastian Vonbun, Maximilian Preiss, Christian Breuss (alle eigener Nachwuchs), Christof Schwendinger (Bregenzerwald), Patrick Maier (Thurgau)

Ab: Martin Mallinger (Montafon), Stefan Spanring (?), Richard Pinka (?), Ivan Dornic (?), Jure Dolinsek (?), Alex Kim (?), Ralph Nachbaur (?), Simon Dreymann (?), David Madlener (Dornbirn), Domingo Usubelli (Rankweil)

Trainer: Milos Holan (neu)

Vorstand VEU Feldkirch: Präsident: Pit Gleim; Vize: Reinhard Pierer; Finanzen: Patrick Moosmann; Schriftführer: Philipp Mayer; Presse: Sven Lebeda.

ZUR PERSON

Milos Holan

Milos Holan ist ein ehemaliger tschechischer Eishockeyspieler und heutiger Trainer, der 2012/2013 den ukrainischen Klub Berkut Kiev betreute. Während seiner aktiven Karriere spielte er u.a. für die Philadelphia Flyers und die Mighty Ducks of Anaheim in der National Hockey League.

Geboren: 22. April 1971

Familie: verheiratet, zwei Kinder

Wohnort: Cze/Feldkirch

Staatsbürgerschaft: Tschechien

Größten Erfolge: mehrfacher WM-Medaillengewinner mit der tschechischen und slowakischen Nationalmannschaft (U-20/Allgemeine), Anfang der 9oiger Jahre Punktebester als Defensivcrack in der tschechischen Extraliga, 41 NHL Spiele mit den Ducks, acht NHL Spiele mit den Philadelphia Flyers, 1993 Gewinner des Zlata hokejka

Sportliche Laufbahn als Eishockeyspieler: 1999 – 2000: Freiburg (Ger), 1999: Trinec (Cze), 1998/1999: HC Vitkovice (Cze), 1994/1995/1996: Anaheim Ducks (NHL), 1993/1994: Hershey Bears (AHL), Philadelphia Flyers (NHL), HC Vitkovice (Cze), 1992/1993: HC Vitkovice, 1991/1992: HC Dukla Trencin (Cze), 1990/1991: HC Dukla Trencin, Cze U-20, 1989/1990: HC Vitkovic, Cze U-20, 1988/1989: HC Vitkovice, Cze U-18, 1985 – 1987: HC Vitkovice (U-18)

Sportliche Laufbahn als Trainer: 2013/2014: VEU Feldkirch, 2012/2013: Berkut Kiev (Ukr), 2010/2011: HC Sparta Prag (Cze), BK Mlada Boleslav (Cze), 2009/2010: HKM Zvolen (Svk), HC Sparta Prag, 2008/2009: HKM Zvolen (Svk), 2007-2008: Lillehammer (Nor), 2004/2005/2006/2007: HC Vitkovice (Ass.Coach)

Legionäre:

Maxim Abayev, geboren: 11. November 1985, Nation: Russland, Laufbahn: 2012/2013: Berkut Kiev (Ukr), 2011/2012 Kompanion Kiew/Sputnik Almetievsk, 2010/2011 Mechel Chelabinsk/Neftyanik Almetievsk, 2003 bis 2009 diverse Vereine in Russland

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • VEU Feldkirch startet mit neuem Optimismus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen