Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

VEU Feldkirch schonte viele Stammspieler

VEU Feldkirch-Coach Milos Holan schonte einige Kaderspieler und brachte viele junge Cracks zum Einsatz.
VEU Feldkirch-Coach Milos Holan schonte einige Kaderspieler und brachte viele junge Cracks zum Einsatz. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Feldkirch. Die zweite Garnitur der VEU Feldkirch verlor das letzte Qualifikationsspiel gegen Kranj mit 3:5, schonte viele Stammspieler.

Der HK Triglav Kranj beendete die Saison in der Inter National League mit einem Auswärtssieg in Feldkirch. Bei der Heimmannschaft wurden 5 Stammspieler geschont. Für Bock hütete Schwendinger das VEU Tor, in der Verteidigung pausierten Riener und Abaev, im Sturm waren Winzig und Fekete nicht im Line Up. Dass es in diesem Spiel faktisch um nichts mehr ging spürte man vom ersten Bully weg. Die Gäste zeigten von Beginn weg etwas mehr Einsatz und führten nach einem Treffer von Zupan (4) bis zur zwölften Minute, in der Patrick Maier den Ausgleich besorgte. Das waren so ziemlich die einzigen Highlights des ersten Spielabschnittes. Der zweite Abschnitt verlief relativ ausgeglichen. Die slowenischen Gäste gingen wieder in Führung, ehe Schennach mit einem schönen Solo zum Ausgleich traf und wenig später Christoph Draschkowitz die VEU in Führung brachte. Diese Führung währte aber nicht einmal eine Minute. Nach dem Ausgleich gelang den Slowenen im Powerplay der neuerliche Führungstreffer. Alles knapp vor Drittelende. Nach dem neuerlichen Seitenwechsel erhöhten die Gäste, erneut im Powerplay die Führung auf 5:3. Feldkirch war daraufhin bemüht wieder den Anschluss zu finden. Es gelang aber nichtmehr bedeutende Akzente zu setzen. Für die VEU geht es in jedem Fall am nächsten Wochenende mit einer Auswärtspartie in das Viertelfinale. Der Gegner steht noch nicht fest.

FBI VEU Feldkirch – HK Triglav Kranj  3:5 (1:1, 2:3, 0:1)

Feldkirch, Vorarlberghalle, 717 Zuschauer, Sonntag 23.02.2014, Torfolge: 0:1 Zupan (4), 1:1 Maier (12 PP1), 1:2 Terlikar (31), 2:2 Schennach (33), 3:2 Christoph Draschkowitz (37), 3:3 Zupan (38), 3:4 Terlikar (40 PP1), Zupan (43 PP1)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • VEU Feldkirch schonte viele Stammspieler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen