Zwei Feldkirch-Tore in neun Sekunden und ein Derbysieg

©Luggi Knobel
Im Geister-Derby ohne Publikum beendet die Lampert-Truppe die Negativserie und besiegt den EC Bregenzerwald in der Overtime.
Bilder Feldkirch vs Bwald
NEU
VEU Feldkirch jubelt über Derbysieg
NEU
Schlägerei im Derby
NEU

Der Liveticker mit Videos, Fotos, Fakten vom Spiel Feldkirch - Bwald

Zu einem Vorarlberg-Derby kommt es zwischen der BEMER VEU Feldkirch und dem EC Bregenzerwald. Die VEU befindet sich einem großen Formtief, konnte keines der vergangenen acht Spiele gewinnen und liegt mit lediglich acht Punkten nur auf dem 16. Tabellenplatz. Bregenzerwald hat bereits 20 Punkte mehr auf dem Konto und ist Tabellenneunter. Die „Wälder“ gewannen drei der vergangenen fünf Spiele. Auch im direkten Vergleich hatte der ECB zuletzt die Nase vorne. In den vergangenen drei Aufeinandertreffen setzten sie sich immer durch. Insgesamt führt die VEU im H2H aber klar mit 13:5. Mit Roberts Lipsbergs hat Bregenzerwald den zweitbesten Scorer der Liga in seinen Reihen. Der Lette hält bei 32 Punkten aus 15 Spielen.

Der Tabellenvorletzte Bemer VEU Feldkirch trifft auf den Neunten EC Bregenzerwald. Die Wälder haben dreimal mehr Punkte auf dem Konto als die Feldkircher. Die Wälder liegen im Mittelfeld der Liga, haben aber bereits 28 Punkte auf dem Konto und der Abstand zu den Top 6 beträgt nur wenige Zähler. Einen Löwenanteil am Erfolg der Wälder hat die erste Linie der Tiger. Die Toplinie mit den Legionären Lipsberg, Lehtonen, Nyqvist, Hyppä und dem Dornbirner Julian Metzler hat alleine 90 Punkte in den bisherigen Spielen gutgeschrieben bekommen. Im Powerplay und in der Scoringeffizienz ist der ECB eines der besten Teams der Liga. Es gilt also auch gegen den Lokalrivalen von der Strafbank fern zu bleiben.

Bei der VEU passte die Leistung in den letzten Partien sehr gut. Alleine die Torausbeute, vor allem auch in Überzahl verhinderte das Aufstocken des Punktekontos. Auch waren es individuelle Schnitzer und unnötige Strafen die die Feldkircher um Früchte ihres Bemühens brachten. Auch wenn die Wälder sicherlich in der Favoritenrolle sind, hat ein Derby bekanntlich eigene Gesetze und sollte es den Feldkirchern gelingen die Chancenauswertung zu steigern dann ist am Donnerstagabend alles möglich.

Ausgerechnet beim Heimderby müssen die VEU Cracks nun ohne Zuschauer gegen die Wälder antreten. Ein weiteres Mal wird Headcoach Michael Lampert noch auf den gesperrten Alex Caffi verzichten müssen. So wird es wohl auf der Torhüterposition zu einem Vorarlberger Duell kommen.

LIVE AUF VORARLBERG ONLINE: Alps Hockey League: BEMER VEU Feldkirch – EC Bregenzerwald 3:2

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Zwei Feldkirch-Tore in neun Sekunden und ein Derbysieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen