VEU Feldkirch gewinnt im Penaltyschießen

VEU Feldkirch gewinnt den ersten Test erst im Penaltyschießen
VEU Feldkirch gewinnt den ersten Test erst im Penaltyschießen ©VOL.AT/Luggi Knobel
Der erste Test der Mannschaft von Milos Holan endete gegen Nauheim mit einem knappen 5:4 Erfolg nach Penaltyschiessen.

Der Gegner, der EC Bad Nauheim aus der DEL2 hatte am Freitag den südtiroler Serie A Club Sterzing Broncos noch mit 7:0 abgefertigt. Die Zuschauer sahen ein sehr schnelles und spannendes Eishockeymatch.

Auch in Feldkirch starteten die Deutschen stark und machten ordentlich Druck auf das Gehäuse der Heimmannschaft. Die 0:1 Führung der Gäste war deshalb nicht unverdient. Aber noch vor dem ersten Seitenwechsel gelang der VEU durch einen Gewaltschuss von Novak der Ausgleich, assistiert durch Neuzugang Dylan Stanley und Christoph Draschkowitz.

Im Mitteldrittel hatte die Holan Truppe im Powerplay gute Chancen, das Tor schossen aber die Hessen durch Harry Lange. Wiederum gelang den Feldkirchern der Ausgleich, diesmal durch Patrick Breuss.

Im letzten Abschnitt konnte die Heimmannschaft in einem fünfminütigem Powerplay mit zwei Treffern durch Tore von Novak und Grasböck auf 4:2 davonziehen. Doch die Deutschen schlugen zurück und nach dem Anschlussstreffer im Powerplay gelang der Ausgleich nur 6 Sekunden vor dem Spielende. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste auch den Torhüter zu Gunsten eines zusätzlichen Feldspielers vom Eis genommen.

Alles in Allem ein durchaus geglückter und gefälliger Auftritt der Lorenz Lift VEU Feldkirch.

Lorenz Lift VEU Feldkirch – EC Bad Nauheim  5:4 n.P. (1:1, 1:1, 2:2)

Feldkirch, Vorarlberghalle

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • VEU Feldkirch gewinnt im Penaltyschießen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen