AA

VEU Feldkirch gastiert zweimal auswärts

VEU Feldkirch gastiert zweimal in Slowenien und will dort die Niederlage in Lustenau wettmachen.
VEU Feldkirch gastiert zweimal in Slowenien und will dort die Niederlage in Lustenau wettmachen. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Feldkirch. Nach der etwas verkorksten Vorstellung gegen den EHC Lustenau möchte die frastanzer VEU Feldkirch unter dem Trainer Ivan Dornic zweimal in Folge auswärts wieder Punkte holen.

Ein leichtes Unterfangen wird es nicht werden, zumal die slowenischen Vereine schwer einzuschätzen sind. Während zu Beginn der Saison der HK Triglav Kranj stärker war und der HK Slavija Ljubljana lange die rote Laterne innehatte, stellt sich das Bild momentan gerade umgekehrt dar.

Am Samstag startet die VEU beim Tabellenschlusslicht Kranj in das Doppelwochenende. Das letzte Zusammentreffen in Slowenien gewannen die Feldkircher knapp mit 4:3, im Heimspiel dann ging man mit 6:4 erneut als Sieger vom Eis. Auch gegen den HK Ljubljana sieht die Bilanz positiv aus, so konnten die Montfortstädter auswärts mit 5:3 und daheim mit 4:2 jeweils voll punkten.

Allerdings dürfte der Trainer ob der angespannten Personalsituation Sorgenfalten bekommen. Nach dem Saisonende von Mallinger und Nachbaur fallen für das Wochenende fix auch Fekete und List krankheitsbedingt aus. Fraglich sind Spannring und Grabher-Meyer die zuletzt ebenfalls krankheitsbedingt nicht trainieren konnten. Ebenfalls mehr als fraglich ist der Einsatz von Richard Pinka wegen seiner Gehirnerschütterung die er nach einem groben Foul im Spiel gegen den EHC Lustenau erlitten hat.

 HK Triglav Kranj  –  frastanzer VEU Feldkirch 

Kranj, Samstag, 08.12.2012  19:15h

HK Slavija Ljubljana  –  frastanzer VEU Feldkirch 

Ljubljana – Zalog , Sonntag, 09.12.2012  17:00h

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • VEU Feldkirch gastiert zweimal auswärts
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen