Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vettels Saison im Rückspiegel

Deutscher fixierte WM-Titel bereits im 16. von 19 Saisonrennen.
Deutscher fixierte WM-Titel bereits im 16. von 19 Saisonrennen. ©AP
Sebastian Vettel hat seine Klasse ausgespielt. Der Deutsche hat seine überragende Formel-1-Saison 2013 am Sonntag bereits drei Rennen vor Schluss mit dem vierten WM-Titel in Serie gekrönt.

Der Red-Bull-Star hatte nur in der ersten Saisonhälfte zu kämpfen, nach der Sommerpause im August war er nicht mehr zu schlagen. Vettels Weg zur vierten Weltmeisterschaft im Rückspiegel:

GP von Australien: Vettel wird von Comeback-Star Kimi Räikkönen, dessen Lotus mit den sensiblen Reifen am Besten umgeht, düpiert. Trotz Pole Position gibt es nur Platz drei hinter Alonso.

GP von Malaysia: Der erste Saisonsieg Vettels wird von einem Skandal überschattet. Der Deutsche ignoriert eine Stallorder, attackiert Mark Webber und entreißt seinem Teamkollegen den sicheren Sieg. Vettel übernimmt die WM-Führung – und gibt sie bis Saisonende nicht mehr ab.

GP von China: Im Reifenpoker hat Vettel nicht die besten Karten. Der Red-Bull-Star kommt nicht über Rang vier hinaus. Alonso gewinnt, die WM scheint völlig offen.

GP von Bahrain: In der Wüste läuft wieder alles für Vettel. Der Titelverteidiger baut seine WM-Führung mit einem Sieg vor dem Lotus-Duo Kimi Räikkönen und Romain Grosjean aus.

GP von Spanien: Alonso schlägt mit einem Heimsieg in Barcelona zurück. Vettel kommt mit den schnell abbauenden Reifen nicht zurecht und wird Vierter.

GP von Monaco: Mercedes-Pilot Nico Rosberg triumphiert im Fürstentum aus Pole Position. Vettel kommt auf den engen Straßen nicht vorbei, wird vor Teamkollege Webber Zweiter.

GP von Kanada: Vettel baut seine WM-Führung mit seinem ersten Sieg in Nordamerika aus. Alonso hält den Schaden mit tollen Manövern und Rang zwei in Grenzen.

GP von Großbritannien: Der bisher einzige Ausfall. Ein Getriebeschaden stoppt den führenden Vettel. Rosberg gewinnt ein von zahlreichen Reifenplatzern überschattetes Rennen, Alonso wird Dritter.

GP von Deutschland: Vettel fährt auf dem Nürburgring den ersten Heimsieg seiner Formel-1-Karriere – erneut vor Räikkönen und Grosjean. Alonso ist nach Rang vier bereits 34 WM-Punkte zurück.

GP von Ungarn: Ex-Weltmeister Lewis Hamilton feiert seinen ersten Sieg für Mercedes. Vettel verabschiedet sich mit Rang drei in die Sommerpause, Alonso wird Fünfter.

GP von Belgien: Nach der vierwöchigen Pause ist Vettel nicht mehr zu stoppen. Den Klassiker in Spa gewinnt er deutlich vor Alonso.

GP von Italien: Auch im Ferrari-Heimrennen ist Alonso gegen Vettel chancenlos. Der Spanier muss sich mit Rang zwei begnügen, Vettel wird auf dem Siegespodest von den Ferrari-Fans ausgebuht.

GP von Singapur: Das Nachtrennen ist die eindrucksvollste Demonstration der Überlegenheit von Vettel und Red Bull. Der Seriensieger fährt der Konkurrenz um bis zu zwei Sekunden pro Runde davon und gewinnt zum dritten Mal hintereinander vor Alonso.

GP von Südkorea: Vettel triumphiert vor Räikkönen und Grosjean und kann dadurch theoretisch bereits in Japan Weltmeister werden. Alonso enttäuscht als Sechster.

GP von Japan: Zum fünften Mal in Serie heißt der Sieger Vettel. Der Deutsche muss im Gegensatz zu den Rennen davor aber hart kämpfen, kommt nur dank besserer Strategie an Pole-Position-Mann Webber und Grosjean vorbei. Alonso verhindert als Vierter aber eine vorzeitige WM-Party.

GP von Indien: Vor den Toren Neu-Delhis kann Alonso das Offensichtliche nicht mehr verhindern. Vettel gewinnt erneut und ist als erst dritter Pilot nach Juan Manuel Fangio und Michael Schumacher zum vierten Mal in Serie Weltmeister.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Vettels Saison im Rückspiegel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen