AA

Verzweifelte Suche nach "Millionen-Dollar-Matratze" in Israel

In Israel wird fieberhaft nach einer "Millionen-Dollar-Matratze" gesucht: Das mit den Ersparnissen einer alten Dame gefüllte Teil ist von einer Frau nichtsahnend entsorgt worden, die ihrer Mutter als Überraschung eine neue Matratze gekauft hatte, meldete der israelische Militärrundfunk. Als sie vom versteckten Schatz erfuhr, war die alte Matratze schon weg.

Mit Hilfe von Mitarbeitern des Entsorgungsunternehmens durchwühlte die Frau bisher drei Mülldeponien – ohne Erfolg. Die Frau sei verzweifelt, sagte Geschäftsführer Jizchak Borba dem Sender. Die Matratze mit einer Million Dollar (700.000 Euro) sei auf einer Deponie, wo täglich 2.500 Tonnen Müll abgeladen werden, sehr schwer zu finden. Er habe die Sicherheitsvorkehrungen erhöht, um andere “Schatzsucher” fernzuhalten. Die Frau wurde mit den Worten zitiert, es gebe Schlimmeres: “Man muss alles im Verhältnis sehen und Gott für das Gute und Schlechte danken.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Verzweifelte Suche nach "Millionen-Dollar-Matratze" in Israel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen