AA

Verwirrung um Auflösung von Team Stronach in Oberösterreich

Steinbichler wusste nichts von einer Sitzung am Freitag
Steinbichler wusste nichts von einer Sitzung am Freitag
Im Team Stronach regiert weiter das Chaos: Während der Parteigründer am Donnerstag wieder Richtung Kanada abheben wollte, herrschte Verwirrung über die von der Bundesparteispitze angekündigte Auflösung der oberösterreichischen Landesgruppe.
"Frauen sind Menschen wie wir"
Wechsel: TS wittert Wählerbetrug

Vorläufig war nicht herauszufinden, ob die eigentlich für Freitag geplante Mitgliederversammlung, wo das Ende besiegelt werden sollte, nun stattfindet oder nicht.

[poll id=”905″]

Auflösungserscheinungen

Ende Juli, als Bundesgeschäftsführer Ronald Bauer die Schließung der Landesgruppe verkündete, lud man die oberösterreichischen Mitglieder auf der Homepage für 7. August zu einer Sitzung ins Wiener Parteibüro. Einziger Tagesordnungspunkt: “Beschlussfassung über die Auflösung des Team Stronach für Oberösterreich”.

Der abgesetzte Landesparteichef Leo Steinbichler, der zwar Stronach-Nationalratsabgeordneter bleibt, aber in Oberösterreich mit einer eigenen Liste ohne den prominenten Namen des Parteigründers antreten muss, wusste am Donnerstag von der Sitzung in Wien allerdings nichts. Bundesgeschäftsführer Bauer war für die APA nicht zu erreichen, die Homepage der Landespartei gibt es nicht mehr. Im Nationalratsklub war man auf Anfrage ebenfalls ratlos.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Verwirrung um Auflösung von Team Stronach in Oberösterreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen