AA

Verstärkung für Bregenzerwald aus Schweden

©Privat
Kurz vor dem Saisonstart verpflichtete der EHC Bregenzerwald den 22-jährigen Schweden Scott Nordh für die Defensive.
Wälder holen Schweden Nordh

Trotz der fortgeschrittenen Zeit konnte die Vereinsführung einen Vertrag mit einem defensiven Rechtsschützen an Land ziehen. Es handelt sich hierbei um den 22 jährigen Schweden Scott Nordh.

Mit dieser Verpflichtung gelang es dem EHC Bregenzerwald schlussendlich die ideale Besetzung für den noch offenen Importposten in der Verteidigung zu fixieren. Mit Durchhaltevermögen und Know How gelang dieser Glückstreffer zu einem recht späten Zeitpunkt in der Vorbereitung auf die neue Saison. Scott ist 176 cm groß, 80 kg schwer und wird bei den Wäldern das erste Mal im Ausland spielen. Bei seinem vorherigen Verein, IK Pantern, hatte er letzte Saison eine tadellose +/- Statistik mit 12 Punkten und schaffte mit der Mannschaft gleichzeitig den Aufstieg von der Division 1 in die zweithöchste schwedische Liga (Allsvenkan).

Interview mit Scott Nordh (geb. 12.11.1992) Schuss Rechts; Position Verteidigung

Welche Infos hast du über die INL und den Club EHC Bregenzerwald?
„Ich habe nicht so viel über die INL gehört, aber ein wenig über den EHC Bregenzerwald, als Pierre Svensson zurückkehrte, nachdem er die INL Meisterschaft mit dem Team gewonnen hatte.“

Was war dein bisher größter Erfolg im Eishockey?
„Das muss letztes Jahr gewesen sein. Mit meinem ehemaligen Team, IK Pantern, konnte ich mich für die zweite schwedische Liga qualifizieren. Wir haben eine etwas ähnliche Geschichte wie Bregenzerwald. Vor zwei Jahren spielten wir gegen den Abstieg und letzte Saison konnten wir das Aufstiegs Play-Off erreichen und gewinnen!“

Was erwartest du von deiner Zeit im Bregenzerwald?
„Ich erwarte ein Team, das immer gewinnen möchte und an sich arbeitet um jeden Tag besser zu werden. Persönlich will ich etwas Neues probieren und mein Spiel auf den nächst höheren Level in einer neuen Umgebung weiterentwickeln.“

Einige Worte über dich als Person?
„Ich bin eine sehr positive Person und trage fast immer ein Lächeln in meinem Gesicht. Ich liebe den Wettbewerb, das Eishockeyspiel. Es ist mir wichtig alles was ich begonnen habe auch zu Ende zu bringen.“

Was werden die Fans von Dir am Eis erwarten? Welchen Stil pflegst du zu spielen?
„Sie können einen Spieler mit viel Geschwindigkeit erwarten, der sich auch immer gerne in die Offensive einschaltet. Ich bin ein sehr intensiver Spieler der er liebt hart zu spielen, aber auch klug zur selben Zeit.“

Möchtest du noch was sagen, was dir wichtig ist?
„Ich bin sehr froh über die Chance ein Teil vom EHC Bregenzerwald zu sein und freue mich nach Österreich zu kommen. Zuletzt will ich auch meiner Freundin, Familie und Freunden danken, für die ganze Unterstützung bei dieser Entscheidung, und auch der Möglichkeiten die mir geholfen haben mich zu diesem Punkt zu bringen.“

Coach Alex Stein „Stoni“:
„Wir haben die Entscheidung getroffen, auf den richtigen Importspieler für unsere blaue Linie zu warten der auch in die Chemie unserer Kabine passt. Als Scott frei wurde waren wir überglücklich, weil er exakt der Spieler ist, den wir uns von einem Import Defensivman erwarten. Ich freue mich darauf mit ihm zu arbeiten und Scott mit der Umstellung auf das österreichische Eishockey zu helfen und sich in seiner Importrolle zurechtzufinden, welche neu für ihn ist.”

Guntram Schedler:
„Das ist der richtige Mann zur richtigen Zeit für den ECB. Wir haben unsere Kontakte in den hohen Norden sehr gut genutzt. Wir haben, sowie auch Viktor Scherrieble, Scott Nordh gut gescoutet. Wenn man, so wie der ECB, gegenüber der Konkurrenz nur über geringe finanzielle Mittel verfügt muss man diese klug einsetzen. Vor allem braucht man Geduld, muss warten können, sehr viel Arbeit investieren um dann die „berühmt Nadel im Heuhaufen“ , also den möglichst perfekten Spieler für die gegebenen Möglichkeiten und den vorhandenen Bedarf zu finden. Ich denke Team, Trainer, Fans und Sponsoren werden mit dem Mensch und Typ Scott Nordh und dem Spieler Scott Nordh viel Freude haben. So wie jedem jungen Spieler der erstmals ins Ausland geht muss man auch Scott die Zeit der Eingewöhnung geben.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Verstärkung für Bregenzerwald aus Schweden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen