AA

Versicherung: Zeitumstellung bringt mehr Kfz-Unfälle

In der Woche nach der Zeitumstellung passieren mehr Autounfälle.
In der Woche nach der Zeitumstellung passieren mehr Autounfälle. ©APA
In der Woche nach der Zeitumstellung steige für Kfz-Lenker die Gefahr im Durchschnitt um mehr als elf Prozent, einen Autounfall zu verursachen.
Aus für Zeitumstellung ab 2021

Das berichtete die Wiener Städtische am Freitag. “Wie aus unserer Statistik hervorgeht, passierten in den vergangenen zehn Jahren 2.120 Kfz-Unfälle mehr in der Woche nach der Zeitumstellung”, sagte Doris Wendler, Vorstandsdirektorin des Unternehmens.

Um 12,9 Prozent mehr Unfälle in Vorarlberg

In Salzburg ereignen sich in den Tagen nach dem Uhrendrehen sogar um 19,4 Prozent mehr Kfz-Unfälle, gefolgt von Niederösterreich (16,2 Prozent), Oberösterreich (15,3 Prozent) und Vorarlberg (12,9 Prozent). Im Landeshauptstadt-Vergleich sei der Unterschied “noch eklatanter”: In Linz waren in den vergangenen zehn Jahren in der Woche nach der Zeitumstellung um 21,1 Prozent mehr Kfz-Unfälle zu verzeichnen und damit knapp doppelt so viele wie im Österreich-Schnitt. Auch in den Städten Salzburg (15,1 Prozent), St. Pölten (14 Prozent) und Bregenz (13,3 Prozent) kracht es öfter als in Gesamt-Österreich.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Versicherung: Zeitumstellung bringt mehr Kfz-Unfälle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen