AA

Verschneite Straßen: Mehrere Unfälle in Vorarlberg

Endstation zwischen den Bäumen in Nofels (l.) und im Graben in Klaus (r.).
Endstation zwischen den Bäumen in Nofels (l.) und im Graben in Klaus (r.). ©VOL.AT/Mathis
Feldkirch/Klaus. Zum Teil widrige Straßenverhältnisse herrschen durch die anhaltenden Schneefälle auf Vorarlbergs Straßen. Ein Umstand, der am Montag mehreren Fahrzeuglenkern zum Verhängnis wurde.
"Endstation Baum" in Nofels
Auto rutscht in den Klausbach
Unfall auf A14 Höhe Rankweil

So beispielsweise einer 27-jährigen Frau, die am Nachmittag gegen 14 Uhr in Feldkirch-Nofels am Schellenberg talwärts unterwegs war. In einer Rechtskurve rutschte ihr Fahrzeug von der Straße, überschlug sich in der abschüssigen Wiese und blieb schließlich zwischen Bäumen hängen.

Die Frau und ihr Begleiter konnten unverletzt aus dem beschädigten Fahrzeug klettern, die Straße beim Kreisverkehr Nofels war für eineinhalb Stunden gesperrt.

Klaus: Heimweg mit Zwischenstopps

Gleich zweimal kam ein 85-Jähriger in Klaus mit seinem Fahrzeug von der Straße ab. Beim ersten Mal gelang es noch mit Hilfe eines Nachbarn, den Wagen von einer Wiese zurück auf die Straße zu bringen. Kurz vor seiner eigenen Hauseinfahrt kam er jedoch erneut vom Weg ab: Aufgrund der schlechten Sichtverthältnisse konnte er den Straßenrand nicht mehr erkennen, das Auto rutschte in den Klausbach.

Der Fahrer blieb unverletzt, und auch das Fahrzeug konnte von den Feuerwehren Klaus und Rankweil so gut wie unbeschädigt aus dem Bachbett gehoben werden.

Auch auf der Senderstraße zwischen Wolfurt und Lustenau rutschte am Nachmittag ein Fahrzeug in einen Graben, kurz vor 18 Uhr ereignete sich auf dieser Strecke ein weiterer Unfall. In Raggal stürzte ein Pkw rund zwei Meter ab, der Lenker blieb unverletzt.

Ins Schleudern geraten

Eine 20-jährige Frau aus Klaus fuhr am Montagabend mit ihrem Pkw auf der mit Schnee bedeckten A14 Rheintalautobahn in Fahrtrichtung Deutschland. Auf Höhe Rankweil kam der Pkw ins Schleudern und prallte gegen den Fahrbahnteiler der Autobahnausfahrt Feldkirch Nord. Von dort wurde der Pkw zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo er zwischen den Fahrspuren liegen blieb. Ein nachkommender Pkw-Lenker aus Bartholomäberg kam zur Unfallstelle und sicherte diese mit seinem Pkw ab. Ein weiterer nachfolgender Pkw-Lenker aus Lustenau fuhr mit seinem Pkw ebenfalls in Fahrtrichtung Deutschland, kam ins Schleudern und prallte in Folge mit der Fahrerseite auf das Heck des Pkw des 25-jährigen Mannes aus Bartholomäberg. Die 20-jährige Erstverunfallte und der 20-jährige, in Lustenau wohnhafte Lenker wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus Feldkirch gebracht. Die drei schwer beschädigten Fahrzeuge wurden durch den ÖAMTC abgeschleppt.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verschneite Straßen: Mehrere Unfälle in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen