AA

Veronika Vonbrül lässt RW-Ladies jubeln

©VMH
Glücklicher 3:2-Auswärtserfolg von Rankweil beim FFC Vorderland
Best of Vorderland und Rankweil

BERICHT VORDERLAND UND RANKWEIL AUF LÄNDLEKICKER.VOL.AT

Es bleibt dabei: Die Rankweiler Ladies bleiben auf Landesebene die Nummer eins. Die letzte Niederlage in der Meisterschaft der Rot-Weißen gegen Kontrahent Vorderland liegt schon etwa eineinhalb Jahre zurück. Im ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison gewann Rankweil in Röthis gegen Vorderland mit 3:2 und ist erster Verfolger von Wals. Trotz Tropenhitze zeigten die zwei besten Frauen-Fußballmannschaften des Landes den knapp 500 Zuschauern vor allem in Hälfte eins einen sehenswerten Offensivfußball. Die stürmische Anfangsphase der Ranklerinnen machte sich bezahlt: Laura Wagner (11.) und die mitaufgerückte Veronika Dobler (14.) sorgten mit ihren zwei Toren binnen drei Minuten für eine komfortable Führung. Allerdings war Vorderland keineswegs geschockt und das Duo Infernale Verena Müller und Ysaura Viso Garrido präsentierte sich in bester Spiel- und Torlaune. Die Venezuelanerin Garrido ist ohnehin eine Bereicherung für das Angriffsspiel der Vorderländerinnen. Sie erkannte die kurze Unachtsamkeit in der RW-Abwehr am Schnellsten und überhob Torfrau Nicole Adlassnigg (27.). Kurz vor der Pause gelang Verena Müller per Freistoß das verdiente 2:2 (39.).

Nach Seitenwechsel mussten beide Teams etwas dem hohen Tempo in Hälfte Tribut zollen, aber kämpften in beiden Lagern unglaublich. Vorderland war eigentlich dem 3:2-Siegtor näher, aber ausgerechnet Garrido (52./86.) ließ zwei Sitzer aus. Rankweils Vollstreckerin Veronika Vonbrül fixierte mit einem Freistoßtor den vielumjubelten Auswärtserfolg (89.). Mit Kathrin Fröhle, Jana Sachs und Elis Eiler schieden drei Leistungsträgerinnen aus, die beiden Letzteren mussten wegen Kreislaufproblemen den Platz verlassen. Das Offensivspektakel sah wieder Rankweil als Sieger. „Drei krasse Eigenfehler kosteten uns einen möglichen Sieg. Wir hatten weitaus mehr Spielanteile und haben die Chancen nicht verwertet“, war Vorderland-Coach Bernhard Summer enttäuscht. Rankweil-Trainer Gerald Krajic: „Vorderland war spielerisch besser. Es war ein glücklicher Sieg, aber die drei Punkte nehmen wir gerne mit. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, denn immerhin spielten wir mit dem letzten Aufgebot und drei starke Kickerinnen schieden noch aus.

Fußball, Frauen 2. Bundesliga Mitte/West, 4. Spieltag

FFC fairvesta Vorderland – FC RW Rankweil 2:3 (2:2)

Sportplatz Ratz-Röthis, 450 Zuschauer, SR Bode

Torfolge: 11. 0:1 Laura Wagner, 14. 0:2 Veronika Dobler, 28. 1:2 Ysaura Viso Garrido, 40. 2:2 Veronika Müller (Freistoß), 89. 2:3 Veronika Vonbrül (Freistoß)

FFC fairvesta Vorderland: Bachmeier; Petric, Pose, Wucher, Mitter; Pomberger (33. Lerchbaumer), Knapp, Kirchmann, Jacqueline Vonbrül (64. Rauch); Garrido, Müller

RW Rankweil: Adlassnigg; Sachs (72. Seher), Dobler, Schilcher, Fröhle (46. Staffa); Gasparini, Eiler (82. Lampert), Veronika Vonbrül, Bono; Campbell, Wagner

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Veronika Vonbrül lässt RW-Ladies jubeln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen