Verlieren verboten für die Dornbirner Bulldogs

Dornbirn braucht klaren Sieg undSchützenhilfe für die Play-offs.
Dornbirn braucht klaren Sieg undSchützenhilfe für die Play-offs. ©Stiplovsek
Drei Teams kämpfen am Dienstagabend in der Erste Bank Eishockey-Liga (EBEL) um das letzte Play-off-Ticket. Die beste Ausgangslage hat Österreichs Rekordmeister KAC, dem zu Hause gegen Mitkonkurrent Dornbirn bereits ein Punkt genügt. Die Graz 99ers benötigen dagegen einen Heimsieg gegen Olimpia Ljubljana und Schützenhilfe von Dornbirn, um den KAC in der letzten Runde noch zu verdrängen.

Die Vorarlberger wiederum brauchen einen Sieg nach 60 Minuten in Klagenfurt und einen slowenischen Erfolg in Graz. Während der Abschluss der Qualifikationsrunde Hochspannung verspricht, geht es in der Platzierungsrunde nur noch um Platz drei, der im Fernduell zwischen Znojmo (zu Gast in Salzburg) und dem zwei Punkte zurückliegenden Fehervar AV19 (zu Gast in Villach) entschieden wird.

Im Anschluss an die abschließenden Spiele der Platzierungs- und Qualifikationsrunde kommt es dann zur “Wahlnacht”. Pick-Round-Gewinner und Grunddurchgangssieger Red Bull Salzburg darf sich als er erster Verein seinen Viertelfinal-Gegner aussuchen, es folgen die Black Wings Linz und eben Znojmo oder Fehervar.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Verlieren verboten für die Dornbirner Bulldogs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen