AA

Verlieren absolut verboten

"Verlieren verboten" lautet das Motto für die Feldkirch Baskets (gegen Oberwaltersdorf ) bzw. ABC Dornbirn Lions (gegen Mattersburg) in Runde sieben der Auf-/Abstiegsrunde der Basketball-Bundesliga.

Mit Oberwaltersdorf und Mattersburg gastieren zwar zwei Teams in Vorarlberg, die in der Tabelle hinter den Ländle-Klubs zu finden sind. Aber auch die beiden Gegner, seit vielen Jahren in der nationalen Eliteliga, stehen unter Zugzwang, will man den Platz in der A-Liga nicht verlieren. “Es ist sicher eines der wichtigsten Heimspiele für uns in dieser Saison“, so Feldkirch-Pressesprecher Patrick Maier. Im Hinspiel musste sich die Truppe von Coach Petar Alekic deutlich mit 74:84 geschlagen geben. Da bei Punktgleichheit am Ende die direkten Begegnungen über das Ranking entscheiden, könnte schon ein Sieg mit weniger als elf Punkten Differenz für die Feldkircher zu wenig sein.

Bessere Karten haben hier am Sonntag die Dornbirn Lions gegen Mattersburg. Spielertrainer Justin Jones und Co. konnten die Partie im Burgenland mit 84:74 für sich entscheiden. “Der Sieger macht einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Natürlich hoffe ich, dass wir das bessere Ende auf unserer Seite haben“, so Dornbirn-Manager Markus Mittelberger.

Feldkirch Baskets – Oberwaltersdorf Comets
HS Gisingen-Oberau, Samstag, 18.30 Uhr

ABC Dornbirn Lions – Mattersburg 49ers
HS Haselstauden, Sonntag, 18.30 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Verlieren absolut verboten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.