Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verletzte Südtirolerin rief nach Mordversuch selbst Notrufzentrale

©Bilderbox.at
Nach einem Mordversuch im Südtiroler Eppan an der Weinstraße am Dienstagabend hat die durch Pistolenschüssen verletzte Frau selbst die Notrufzentrale verständigt. Die 44-Jährige wurde am Hals und im Bereich der Leber getroffen und musste im Krankenhaus Bozen notoperiert werden.

Der Mann hatte nach dem Schussattentat Selbstmord begangen.
Der 42-Jährige aus Laurein hatte gegen 22.30 Uhr in einem Gästehaus auf seine Lebensgefährtin geschossen. Erst zwei Monate zuvor hatte das Paar dort eine Einzimmerwohnung bezogen. Die Frau aus Schnals im Vinschgau wurde in “kritischem Zustand” ins Krankenhaus eingeliefert. Immer wieder soll es nach Angaben von “ORF Radio Tirol” zu Auseinandersetzungen zwischen den beiden gekommen sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Verletzte Südtirolerin rief nach Mordversuch selbst Notrufzentrale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen