Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verletzte durch Explosionen von Rohrbomben

In den US-Bundesstaaten Iowa und Illinois sind am Freitag in mehreren Briefkästen Rohrbomben explodiert. Dabei sind den Behörden zufolge fünf Menschen verletzt worden.

Von den Verletzten seien vier Postangestellte, teilte ein Sprecher der zuständigen Behörde in Chicago mit. “Es sind sechs oder sieben Rohrbomben explodiert”, sagte er. Die Briefkästen lagen den Angaben zufolge innerhalb von rund 240 Kilometern entlang des Stroms Mississippi, auf beiden Seiten der Stadt Davenport im US-Bundesstaat Iowa. In Davenport und in Farley seien zwei weitere Briefbomben gefunden worden, die nicht explodiert seien.

In unmittelbarer Nähe zu den Briefkästen seien Schriftstücke mit “regierungsfeindlichem Inhalt” gefunden worden, sagte der Sprecher. In den Briefen werde kritisiert, dass sich die Regierung in das Leben der Bürger einmische, sagte ein Sprecher der US-Post. “Wir haben die Menschen aufgefordert, vorsichtig zu sein”, sagte der Behördensprecher in Chicago. “Jede Art von Sprengsatz kann tödlich wirken.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Verletzte durch Explosionen von Rohrbomben
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.