Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verleihung des Großen Montfortordens

Bregenz - In einem feierlichen Festakt erhielten heute, Freitag, 25. Juli, der Tiroler Alt-Landtagspräsident Helmut Mader und der Präsident des baden-württembergischen Landtags, Peter Straub, im Montfortsaal des Landhauses von Landeshauptmann Herbert Sausgruber den Großen Montfortorden - eine der höchsten Auszeichnungen des Landes - überreicht.

In ihrem Wirken haben sich beide als engagierte Mitstreiter Vorarlbergs für die Anliegen des Föderalismus eingesetzt, betonte der Landeshauptmann bei der Verleihung der Orden. Landtagspräsident Gebhard Halder verwies in seiner Laudatio auf die bleibenden Verdienste beider Persönlichkeiten.

Das Land Vorarlberg sei zwar bekannt dafür, dass es mit der Verleihung von Orden und Auszeichnungen sehr sparsam umgehe, führte Landeshauptmann Sausgruber an: “Es gibt aber immer wieder herausragende Persönlichkeiten, denen das Land Vorarlberg zu besonderem Dank verpflichtet ist. Tirols Alt-Landtagspräsident Helmut Mader und der Landtagspräsident von Baden-Württemberg, Peter Straub, waren mit Vorarlberg immer eng verbunden und verlässliche Partner. Sie haben die Interessen unseres Landes nicht nur ernst genommen, sondern aktiv unterstützt. Die Zusammenarbeit war geprägt von einem herzlichen Umgang und einem Dialog auf Augenhöhe”.

Seite an Seite

Mit beiden Persönlichkeiten verbindet Landtagspräsident Halder eine langjährige Freundschaft: “Das Vertreten von gemeinsamen Anliegen machte und macht heute noch große Freude. In vielen Fragen und Belangen haben Vorarlberg und Tirol, aber auch Vorarlberg und Baden-Württemberg Seite an Seite gemeinsame Standpunkte und Positionen vertreten und diese auch erfolgreich durchgesetzt.”

Helmut Mader

Helmut Mader wurde 1941 geboren. Nach seiner Matura arbeitete Mader bei den Tiroler Wasserkraftwerken (TIWAG). 1970 wählte ihn der Tiroler Landtag in den Bundesrat, wo er bis 1975 tätig war. Im ersten Halbjahr 1972 stand Mader als bis heute jüngster Vorsitzender dem Bundesrat vor. Danach zog Mader als Abgeordneter in den Tiroler Landtag ein und war von 1987 bis 1989 Klubobmann der ÖVP. 1989 erfolgte der Eintritt in die Tiroler Landesregierung. Von April 1994 bis Anfang Juli 2008 war Mader Präsident des Tiroler Landtages.

Peter Straub

Peter Straub wurde 1939 in Waldshut geboren. Nach seinem Abitur studierte Straub Jura in Freiburg und München. Seit 1966 ist er als Rechtsanwalt tätig (bis heute). Straub ist seit 1984 Mitglied im Landtag von Baden-Württemberg. Von 1992 bis 1996 noch Stellvertreter, übt Straub seit 1996 das Präsidentenamt des Landtages von Baden-Württemberg aus. Von Februar 2004 bis Februar 2006 war er zudem Präsident im Ausschuss der Regionen (AdR). Daneben ist Straub auch noch in anderen Funktionen tätig.

Montfortorden

Der Montfortorden wurde 1985 eingeführt. Dabei stand der Gedanke im Vordergrund, die Pflege freundschaftlicher Beziehungen zum Land Vorarlberg, die Vorarlberg zur Ehre gereichen und von besonderer Bedeutung sind, zu würdigen. Insgesamt wurden bisher 24 Personen mit einem Montfortorden ausgezeichnet. Der Große Montfortorden ging bislang erst an Alt-Bundespräsident Rudolf Kirchschläger, die ehemaligen Landeshauptleute Silvius Magnago (Südtirol) und Eduard Wallnöfer (Tirol), an Alois Mock, den früheren Vizekanzler und Außenminister sowie an Erwin Teufel, den langjährigen Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verleihung des Großen Montfortordens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen