Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verlassene Bauwerke: Das sinkende Krankenhaus

Das Krankenhaus wurde auf schlechtem Untergrund gebaut.
Das Krankenhaus wurde auf schlechtem Untergrund gebaut. ©Google
Nach Einstellung der Bauarbeiten trieben Satanisten dort ihr Unwesen.

Es sollte die beste Klinik Russlands werden, doch dann wurden die Bauarbeiten wegen des instabilen Untergrunds eingestellt. Die Einheimischen nennen das Krankenhaus nur noch “Residenz des Bösen”.

Offiziell wurde der Bau des Krankenhauses wegen ungünstiger geologischer Bedingungen eingestellt, aber die Einheimischen haben eine Erklärung dafür: Auf alten Moskauer Karten sei zu sehen, dass an diesem Standort einst ein großer Friedhof war. Aus diesem Grund soll es auch davor niemand gewagt haben etwas zu bauen und zieht wohl deshalb jetzt auch die Satanisten magisch an. Nun ranken sich viele Mythen um das Bauwerk, denn angeblich sollen Satanisten dort “Schwarze Messen” abgehalten haben und auch Menschen verschwanden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • Verlassene Bauwerke: Das sinkende Krankenhaus
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen