Verkehrsunfall mit Fahrerflucht

Gaschurn - Zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ist es in der Nacht auf Samstag in Gaschurn in Vorarlberg gekommen. Der 19-Jähriger zeigte die Tat selbst an.

Um 2.05 Uhr wurde ein 15-jähriges Mädchen beim Überqueren eines gut ausgeleuchteten Zebrastreifens von einem Auto angefahren und auf die Fahrbahn geschleudert. Der 19-jährige Pkw-Lenker aus Gortipohl (Bezirk Bludenz) beging Fahrerflucht, zeigte seine Tat später aber selbst bei der Polizeiinspektion Gaschurn an. Das Mädchen erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Laut Auskunft der Sicherheitsdirektion Vorarlberg suchte der junge Fahrzeuglenker kurz vor der Unfallstelle eine CD im Fußraum vor dem Beifahrersitz. Er übersah die Fußgängerin und stieß sie mit der Frontpartie seines Pkws trotz Vollbremsung nieder. Das Mädchen aus Gortipohl wurde auf die Fahrbahn geschleudert, wo sie verletzt liegen blieb.

Der Unfalllenker setzte die Fahrt, ohne anzuhalten und sich um die Verletzte zu kümmern, fort und fuhr nach Hause. Dort sei er sich seiner Handlung bewusstgeworden, hieß es seitens der Polizei. Deshalb ging er zu Fuß nach Gaschurn und zeigte seine Tat an. Kurz zuvor hatte die Polizei bereits den Unfallwagen in der elterlichen Garage des 19-Jährigen sichergestellt.

Das verletzte Mädchen wurde mit der Rettung ins LKH Bludenz und weiter ins LKH Feldkirch transportiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verkehrsunfall mit Fahrerflucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen