AA

Verkehrserziehung kann nicht früh genug beginnen

Verkehrserziehung kann nicht früh genug beginnen
Verkehrserziehung kann nicht früh genug beginnen ©Kinderagarten Bludesch
Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es von besonderer Wichtigkeit die Kinder auf mögliche Gefahren hinzuweisen.
Verkehrserziehung im Kindergarten

Kinder können nicht einschätzen, wie weit ein Fahrzeug entfernt ist und ob es überhaupt näher kommt.

Deshalb üben sie schon im Kindergartenalter bzw. oft schon wenn sie mit dem Laufen beginnen, sich durch die hochgestreckte Hand ganz groß und sichtbar zu machen, damit sie gut von den vorbeifahrenden Fahrzeugen erkannt werden. Dabei spielt eine auffallende leuchtende Kleidung und eine Warnweste eine wichtige Rolle. Unter der sehr guten Anleitung unseres Polizisten Jürgen mit seinem Kollegen gingen unsere Sonnenwichtel, Regenbogenzwergle und Schlaufüchse am Ende des Vormittags schon sicher über die Straße. Sie lernten nach rechts und links zu schauen und erst loszulaufen, wenn alle Autos stehen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludesch
  • Verkehrserziehung kann nicht früh genug beginnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen