AA

Verkehrsbilanz an Pfingsten: Mit 119 km/h durchs Ortsgebiet

Pfingstverkehrsstatistik 2021 für Polizei erfreulich.
Pfingstverkehrsstatistik 2021 für Polizei erfreulich. ©VN/Paulitsch (Archivbild)
Am Pfingstwochenende wurden bei zehn Unfällen zehn Menschen verletzt, 1.888 Geschwindigkeitsübertretungen wurden registriert. Den Negativrekord stellte ein Fahrer mit 119 km/h im Ortsgebiet auf.

Von Freitag bis einschließlich Pfingstmontag ereigneten sich in Vorarlberg zehn Verkehrsunfälle, bei denen zehn Personen verletzt wurden, berichtet die Polizei. 2020 wurden im Vergleich dazu 16 Menschen bei 16 Unfällen verletzt. Todesopfer waren wie in den vergangenen zwei Jahren auch heuer nicht zu beklagen.

Mit 119 km/h durchs Götzner Ortsgebiet

Im Zuge der Verkehrsüberwachung wurden über das Pfingstwochenende insgesamt 1.888 Lenker wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit beanstandet, 2020 waren es 1.966.

Zu einer eklatanten Geschwindigkeitsübertretung kam es am Pfingstsonntag auf der L 56 im Ortsgebiet von Götzis. Die Polizei führte in der Zeit von 16 bis 17 Uhr Lasermessungen durch. Dabei wurde ein Pkw mit einer Geschwindigkeit von 119 km/h statt der innerorts erlaubten 50 km/h gemessen. Eine Anhaltung war nicht möglich, die Ermittlungen zum Fahrzeuglenker sind im Gange.

Acht Alkotests positiv

Weiters wurden acht Fahrzeuglenker wegen Trunkenheit am Steuer und ein Lenker wegen Beeinträchtigung durch Suchtmittel angezeigt. (2020: 14 wegen Alkohol, 0 wegen Suchtmittel). Fünf Lenkern wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen.

Wenig Verkehr

Aufgrund des noch verhaltenen ausländischen Ausflugs- und Transitverkehrs und des schlechten Wetters war das Verkehrsaufkommen auf Vorarlbergs Straßen deutlich geringer als in den vergangenen Jahren. Dementsprechend fiel auch die Pfingstverkehrsstatistik aus Sicht der Verkehrspolizei erfreulich aus.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verkehrsbilanz an Pfingsten: Mit 119 km/h durchs Ortsgebiet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen