Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verkehrs-Zauber für Volksschüler

Der kleine Zauberer Sim-Bim und Reinhard Franz zu Gast an den Höchster Volksschulen
Der kleine Zauberer Sim-Bim und Reinhard Franz zu Gast an den Höchster Volksschulen ©A. J. Kopf
Wenn der Zauberer Sim-Bim die Erstklässler in der Volksschule besucht, dann steht zauberhafte Verkehrserziehung auf dem Stundenplan. In Höchst galt der Besuch des Zauberers mit Sänger Reinhard Franz den Volksschulen Unterdorf und Kirchdorf.
Lieder und Geschichten zur Verkehrserziehung

 

Gleich drei erste Klassen und die Vorschüler, das sind beinahe 100 Kinder, die da die Turnhalle in der VS Kirchdorf besetzen. Reinhard Franz und seine Gitarre allein reichen da nicht aus, Aufmerksamkeit zu erreichen. Deshalb assistieren nacheinander einige Kinder als Zauberer Sim-Bim. Der gibt etliche gute Tipps über das sichere Verhalten auf dem Schulweg und auch sonst im Straßenverkehr. Sichtbar sein etwa ist wichtig, damit man gerade im Winter von Autolenkern nicht erst zu spät entdeckt wird. Dazu zaubert Sim-Bim die Tarnfarben von Frosch und Maus weg.

Die Kinder singen voller Begeisterung mit „Sichtbar – unsichtbar – sichtbar sollt ihr sein!“ Eisbär und Pinguin etwa erzählen, dass ein kleiner Umweg, der nicht über die stark befahrene Straße führt, dazu beiträgt, Gefahren auszuweichen.

Der in Höchst lebende Reinhard Franz, gelernter Hauptschullehrer und inzwischen Sänger und Tontechniker, hat die Lieder geschrieben. Unterstützt wurde er vom Landesschulrat als Herausgeber. Dabei lieferte Verkehrsreferent Peter Steurer wertvolle Hinweise und Texte. Daraus entstand ein Projekt zum Thema Verkehrssicherheit für Kinder, das mit CD und Textbuch (Booklet) vom Bucher-Verlag in Hohenems zusammengefasst wurde.

 

Die Themen sind musikalisch-rhythmisch und als Geschichten für die Schülerinnen und Schüler der Volksschulen aufbereitet. Zusammen mit der Figur des kleinen Zauberers Sim-Bim und seinen lustigen Freunden lernen die Kinder, worauf sie achten müssen, wenn sie sich im Straßenverkehr bewegen.

Land Vorarlberg und Kinder in die Mitte unterstützten das Vorhaben, ebenso das Kuratorium für Verkehrssicherheit und die AUVA.

Seit Mai 2012 ist Reinhard Franz jetzt an Volksschulen unterwegs und unterstützt mit seinen Auftritten den Unterricht der Lehrpersonen zum Thema Verkehr. Das Interesse ist erfreulich groß, bereits vor den Sommerferien gab es 25 Auftritte an Vorarlberger Volksschulen. Jetzt geht die Gastspielreise weiter.

Eine CD für alle Erstklässler

In Höchst finanzierte die Gemeinde für alle Vorschüler und Erstklässler der beiden Volksschulen eine CD. So können die Lieder von Sim-Bim und dessen Freunden auch daheim gehört und mitgesungen werden. Auch die Gemeinde Fußach, wo Reinhard Franz am 4. Dezember in der Volksschule auftritt, bezahlt sämtlichen Erstklässlern die CD.

CD und Textbuch, zauberhaft gestaltet von Wanda & Frank Roost, sind auch beim Bucherverlag in Hohenems zu erhalten. Internet: www.quintessence.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Höchst
  • Verkehrs-Zauber für Volksschüler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen