Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Verjüngungskur" durch neuen Obmann

Paul Margreitter (l.) übergibt die Obmannschaft an Bernd Jabinger.
Paul Margreitter (l.) übergibt die Obmannschaft an Bernd Jabinger. ©Daniela Lais
Neuer Obmann beim Männerchor

Bernd Jabinger übernimmt den Hörbranzer Männerchor.

Hörbranz. “Ich trete ein schweres Erbe an, konkret möchte ich gar nicht in Pauls Fußstapfen treten, sondern meine Eigenen ziehen”, erklärt der neue Obmann des Hörbranzer Männerchors, Paul Jabinger, der nach 23 Jahren Obmannschaft Margreitters die Geschicke des Vereins übernimmt. Der 40jährige Hörbranzer hat sich große Ziele gesetzt. Er möchte dem Männerchor ein jüngeres, frischeres Auftreten verpassen und ihn für Männer aller Altersklassen attraktiv machen. Der dreifache Familienvater ist selbst noch ganz frisch mit dabei und voller Elan. “Seit Mai 2009 bin ich bei den Sängern, Paul hat mich damals beim Maisingen angeworben und da ich an der Leitung des Vereins stark interessiert war, bin ich in die engere Auswahl gekommen und wurde schlussendlich als Obmann gewählt”, freut sich Jabinger.

Premiere: Maisingen

Die Premiere für Jabinger lässt nicht lange auf sich warten. Bereits beim Maisingen kann der Neo-Obmann sein Können unter Beweis stellen. Erste Veränderungen, rein optischer Natur, werden dann bereits zu erkennen sein. “Mir werden zum ersten Mal in den neuen Vereins-Poloshirts und mit Jeans bekleidet durch die Markgemeinde ziehen”, so Jabinger. Auch das Liederrepertoire soll überarbeitet werden. Eine gute Mischung aus Modernem, aber auch Altbewährtem soll Teil der “Verjüngungskur” werden. Ein frischer Wind zieht auch in die Kleiderschränke der 48 Sänger ein. So wurden neue Vereinsanzüge angeschafft, deren Kosten von der Gemeinde getragen werden.

Erfahrung gefragt

Ab und an möchte Bernd Jabinger dann aber doch auf die Erfahrung des langjährigen Obmanns Margreitter zurückgreifen. “Speziell am Anfang bin ich froh, wenn ich mit meinen Fragen auf ein offenes Ohr stoße und ich habe Paul auch gebeten, mich beim Patrozinium Konzert, das wir im Herbst anstelle des Herbstkonzertes veranstalten, noch tatkräftig zu unterstützen”, so Jabinger. Mit den zahlreichen Veränderungen die auf den Hörbranzer Männerchor zukommen, hofft der Obmann aus dem Chor eine attraktive Freizeitinstitution machen zu können, die vor allem auch jüngere Männer anspricht.

Gemeindereporterin: Daniela Lais

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • "Verjüngungskur" durch neuen Obmann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen