AA

Verirrte Wanderin in Hittisau von Hubschrauber geborgen

Vom Weg abgekommen: Verirrte Wanderin in Vorarlberg von Hubschrauber geborgen.
Vom Weg abgekommen: Verirrte Wanderin in Vorarlberg von Hubschrauber geborgen. ©VOL.AT/ Pletsch (Themenbild)
Hittisau. Nachdem sie vom Wanderweg abgekommen und sich in steiles Waldgelände verstiegen hatte, musste eine 63-jährige Frau am Montag in Hittisau von einem Polizeihubschrauber geborgen werden.

Die 63-Jährige aus Deutschland war gegen 16.30 Uhr alleine von Hittisau auf den Hittisberg gewandert und beabsichtigte, in Richtung Sibratsgfäll abzusteigen. Wie die Polizei berichtet, kam sie jedoch aufgrund des vielen Neuschnees beim Abstieg vom Wanderweg ab und verstieg sich in steiles Waldgelände. Per Handy alarmierte sie die Einsatzkräfte und konnte infolge von der Besatzung des Polizeihubschraubers lokalisiert werden. Von der Bergrettung Hittisau wurde die Deutsche zu einer Waldlichtung abgeseilt und von dort vom Hubschrauber mittels Seil geborgen. Sie blieb unverletzt. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hittisau
  • Verirrte Wanderin in Hittisau von Hubschrauber geborgen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen