Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verheerende Massenpanik in indischer Schule

In einer indischen Schule sind am Donnerstag bei einer Massenpanik fünf Schülerinnen ums Leben gekommen. Weitere 31 Schüler wurden nach Krankenhausangaben in Neu-Delhi zum Teil schwer verletzt.
Fünf Mädchen bei Massenpanik in Indien erdrückt

Hunderte der Schüler im Alter von acht bis 16 Jahren befanden sich in einem engen Treppenhaus und gerieten laut einem Bericht der Nachrichtenagentur PTI in Panik, als sich ein Gerücht über einen Kurzschluss verbreitete.

Der ehemalige Polizist und Kinderrechtsaktivist Amod Kant sagte, eine Gruppe Schüler habe sich zum Schreiben einer Klassenarbeit wegen Überschwemmungen im Erdgeschoß in ein höheres Stockwerk begeben sollen. Das Chaos sei ausgebrochen, als die Schüler im Treppenhaus anderen begegnet seien, die nach unten stürmten.

Am Guru-Tegh-Bahadur-Krankenhaus in Neu-Delhi warteten weinende Eltern darauf, die Leichen ihrer ums Leben gekommenen Kinder nach Hause zu holen. Fünf der Verletzten schwebten in Lebensgefahr. Zornige Anrainer warfen laut einem Augenzeugenbericht Steine auf einen Bus und einen Einsatzwagen der Feuerwehr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Verheerende Massenpanik in indischer Schule
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen