AA

Verhandlung über Atomwaffenprogramm

Nordkorea ist offenbar bereit, über sein Atomwaffenprogramm zu verhandeln. Der nordkoreanische Parlamentspräsident Kim Yong Nam sich zum Einlenken bereit.

Der nordkoreanische Parlamentspräsident Kim Yong Nam, in der Staatshierarchie der zweitmächtigste Mann nach Staatschef Kim Jong Il, traf in Pjöngjang Vertreter Südkoreas und zeigte sich zum Einlenken bereit.

„Wir nehmen die Situation sehr ernst“, sagte Kim. „Wenn die Vereinigten Staaten bereit sind, ihre feindliche Politik gegenüber dem Norden einzustellen, ist der Norden bereit, Sicherheitsbedenken mit Hilfe eines Dialogs zu lösen.“ Die US-Regierung hatte vor wenigen Tagen mitgeteilt, Nordkorea habe eingeräumt, ein geheimes Programm zur Entwicklung von Atomwaffen zu unterhalten.

Nach einem 1994 mit den USA in Genf geschlossenen Abkommen hatte sich das unter Energiemangel leidende Nordkorea verpflichtet, sein mutmaßliches Atomwaffenprogramm zu stoppen. Als Gegenleistung sollte es zwei moderne Leichtwasserreaktoren bekommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Verhandlung über Atomwaffenprogramm
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.