Vergewaltigungen auf Festival - Zara Larsson: "Ich hasse Jungs"

Zara Larsson reagierte schockiert und erbost auf die Vorfälle beim Bråvalla-Festival.
Zara Larsson reagierte schockiert und erbost auf die Vorfälle beim Bråvalla-Festival. ©AP
Fünf Vergewaltigungen wurden beim Bråvalla-Festival in Schweden angezeigt. Zara Larsson reagierte mit wütenden Aussagen in den sozialen Netzwerken. Headliner Mumford & Sons wollen das Festival in Zukunft boykottieren.

Insgesamt fünf Vergewaltigungen wurden beim Bråvalla-Festival, dem größten Musikfestival Schwedens, der Polizei gemeldet. Während des Konzerts von Zara Larsson soll eine der Vergewaltigungen stattgefunden haben. Die bekennende Feministin reagierte auf die Nachricht mit wütenden Tweets. “Fick dich, dass du schamlos ein Mädchen im Publikum vergewaltigt hast. Du verdienst es, in der Hölle zu brennen.” Und legte noch einen drauf: “Ich hasse Jungs”, schrieb sie. Sie seien daran Schuld, dass Mädchen sich auf Festivals unsicher fühlten. Auf den Vorwurf, dass sie alle Männer generalisiere, antwortete Zara Larsson: “Wo sind denn all die netten Männer, wenn ein Mädchen vergewaltigt wird?” Es sei außerdem harmlos, eine gesellschaftlich priviligierte Gruppe zu verallgemeinern.

“Widerlich hohe Zahl” an Übergriffen

Auch andere Künstler reagierten auf die Vorfälle. Die britische Folkband Mumford & Sons will in Zukunft nicht mehr auf dem Bråvalla-Festival spielen, wenn nicht etwas gegen die sexuelle Gewalt unternommen werde. Die Gruppe war in diesem Jahr als Headliner aufgetreten. In einem Statement auf Facebook forderten die Musiker Veranstalter und Polizei auf, Konsequenzen zu ziehen. “Wir sind erschüttert über die Vorfälle am Wochenende auf dem Bråvalla-Festival. Festivals sind ein Fest der Musik und der Menschen. Ein Ort, wo man loslassen kann und sich dabei sicher fühlen soll”, schreibt die Band. “Wir werden auf diesem Festival nicht wieder spielen, bis wir die Zusicherung der Polizei und der Organisatoren haben, dass sie etwas unternehmen, um die widerlich hohe Zahl an Übergriffen zu bekämpfen.”

Der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven hat angekündigt, die Gesetze zur sexuellen Gewalt überprüfen zu lassen. Außerdem werde man sich darum kümmern, dass Polizei und Behörden besser darin würden, “solche Verbrechen zu untersuchen, damit wir die Schuldigen auch tatsächlich überführen können”, sagte Löfven.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Vergewaltigungen auf Festival - Zara Larsson: "Ich hasse Jungs"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen