AA

Vergebliche Suche nach Bewaffnetem in Berliner Schule

Mehr als hundert Polizisten haben am Dienstag in Berlin-Kreuzberg vergeblich eine Schule nach einem Mann mit einer Schusswaffe durchsucht.  Video 

Nach fast vier Stunden wurde die Suche im Oberstufenzentrum Handel ergebnislos eingestellt. “Es wurde kein Verdächtiger gefunden,” sagte Polizeisprecher Andreas Polley.

Ob der Verdächtige flüchten konnte oder ob es ein Fehlalarm war, blieb zunächst unklar. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Die Polizei wurde morgens telefonisch von Lehrern alarmiert, die ihrerseits eine Warnung aus der Schülerschaft bekommen hatten. Daraufhin räumte die Polizei den unübersichtlichen Gebäudekomplex und Spezialkräfte durchsuchten das Oberstufenzentrum.

Auch Bereitschaftspolizei und Feuerwehr hielten sich vor Ort bereit. Polizeisprecherin Heike Nagora sagte, während der Durchsuchung habe niemand von der Polizei den Verdächtigen gesehen. Doch habe man den Hinweis ernst nehmen müssen und sei “mit entsprechend vielen Einsatzkräften” angerückt.

Neben einer gymnasialen Oberstufe bietet das Schulzentrum weitere Bildungsgänge des beruflichen Schulwesens, nämlich eine Fachoberschule, eine Berufsfachschule und eine Berufsschule an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Vergebliche Suche nach Bewaffnetem in Berliner Schule
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen