AA

Verfahren gegen Siemens-Manager möglich

Im Schmiergeld-Skandal des Elektrokonzerns Siemens schließen die US-Justizbehörden Verfahren gegen Top-Manager des Unternehmens nicht aus. Das machte der stellvertretende Generalsstaatsanwalt im US-Justizministerium, Matthew Friedrich, am Montag in Washington deutlich. "Die Ermittlungen gehen weiter", sagte er auf entsprechende Fragen von Journalisten.

Zuvor hatten sich Siemens und das Ministerium im größten Schmiergeld-Skandal der deutschen Wirtschaftsgeschichte auf Geldbußen von rund einer Milliarde Euro in Deutschland und den USA geeinigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Verfahren gegen Siemens-Manager möglich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen