AA

Vereine im Fokus

Der MV beim Marschmusikwettbewerb im Bodenseestadion
Der MV beim Marschmusikwettbewerb im Bodenseestadion
Der Musikverein „Bergesecho Langenegg“ legt viel Wert auf Nachwuchsarbeit.

Langenegg. „Den größten musikalischen Erfolg der vergangenen zehn Jahre konnten wir vor zwei Jahren beim Bezirksmusikfest in Bregenz verzeichnen“, erzählt Bruno Hirschbühl, seines Zeichens Obmann beim Musikverein „Bergesecho Langenegg.“Beim Marschwettbewerb im Bodenseestadion erreichten wir in der Stufe B den Klassensieg“. In den letzten fünf Jahren konzentrierte sich der Verein laut Hirschbühl hauptsächlich auf Marschmusikwettbewerbe. Neben zahlreichen Bezirksmusikfesten zählte die Teilnahme beim Bundesmusikfestival in Wien zu einem Höhepunkt im Vereinsleben der Musikanten und Musikantinnen. Im Jahr 2004 erhielt der Verein ein neues Probelokal. An die 50 Proben und 20 Ausrückungen prägen das Vereinsjahr. Schwerpunkte sind das Cäcilienkonzert und der Tag der Blasmusik. Aber auch bei zahlreichen kirchlichen und weltlichen Anlässen ist der Musikverein ein wichtiger Faktor in der Gemeinde.

Aufbauarbeit
musikverein-bergesecho-langenegg-vorstand.jpgSeit 13 Jahren dirigiert Josef Fink das Orchester. Viel Aufbauarbeit war notwendig, um den Verein auf jenes Niveau zu bringen, auf dem er sich jetzt befindet. 22 von 48 aktiven Mitgliedern sind im Alter zwischen 12 und 20 Jahren. „Die Jugend ist unser größtes Kapital. Wir legen viel Wert auf ausgezeichnete Nachwuchsarbeit“, betont Josef Fink. Davon zeugt auch die Jugendkapelle „Langies“ mit ihren 15 Mitgliedern, geleitetet wird diese von Jürgen Suranyi. Das Amt der Jugendreferentin bekleidet Sonja Raffl. „Als großes Ziel betrachtet Josef Fink den nur alle vier Jahre stattfindenden Landeswettbewerb, der im Rahmen des diesjährigen Bezirksmusikfestes Bregenzerwald an den Musikverein Buch vergeben wurde. „Das ist nach langer Zeit unsere erste Teilnahme an einem Konzertwettbewerb“, so der Kapellmeister.

Ehrenkapellmeister
gesamtbild.pngGegründet wurde der Musikverein 1874, der erste Kapellmeister war Ignaz Wilburger. 40 Jahre stand Vollblutmusiker Ludwig Berchtel, bekannt von den „Bregenzerwälder Dorfmusikanten“, den Musikern aus Langenegg vor. Für seine jahrzehntelange Tätigkeit am Dirigentenpult wurde Bertel zum Ehrenkapellmeister ernannt. AK

 

 

Der Verein in Zahlen:

48 aktive Mitglieder
1874 gegründet
50 Proben
22 Frauen

Warum sind Sie beim Verein?
„Ich musiziere gerne in einer Gemeinschaft, und dies seit 30 Jahren. Kameradschaft wird hier großgeschrieben. Sehr erfreulich finde ich die kontinuierliche Aufbauarbeit, die bei uns vor allem im Jugendbereich geleistet wird.“ Bruno Hirschbühl. Obmann

„Ich habe ein Instrument erlernt, welches mir große Freude bereitet. Es macht Spaß, mit den Vereinskameraden auf ein Ziel hinzuarbeiten und die Höhepunkte des Vereinsjahres in der Gemeinschaft zu erleben.“ Jürgen Fuchs, Vizeobmann

„Musizieren ist für mich ein Ausgleich zum Berufsleben. Als Volksschullehrer bin ich hauptsächlich von meinen Kindern umgeben. Es macht mir aber auch Freude mit Erwachsenen zu arbeiten.“ Josef Fink, Kapellmeister

dsc07214.JPGdsc07213.JPGdsc07209.JPG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Langenegg
  • Vereine im Fokus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen