AA

"Vereine im Fokus": Und jeden Tag eine gute Tat...

Die Gruppe der Wichtel und Wölflinge.
Die Gruppe der Wichtel und Wölflinge. ©Daniela Lais
Bildergalerie zu den Pfadfindern

Die Pfadfinder Leiblachtal sind ein Verein mit Weitblick.

Hörbranz. Achtzehn Wichtel und Wölflinge der Pfadfinder Leiblachtal jagen rund um das Pfadiheim neben dem Hörbranzer Salvatorkolleg. Wichtel und Wölflinge sind die jüngste Gruppe der größten Kinder- und Jugendbewegung der Welt – den Pfandfindern. Die sieben- bis zehnjährigen fangen dort an, wo jeder Pfadfinder einmal klein angefangen hat, bevor sie Guides und Späher, Caravelles und Explorer und schließlich Ranger und Rover geworden sind. “Gerade arbeiten wir auf den Stern hin”, verrät Andreas Gadner, Leiter der jüngsten Pfadi Gruppe der Pfadfinder Leiblachtal. Der Stern beinhaltet acht Schwerpunkte, “heute steht die körperliche Leistungsfähigkeit auf dem Programm”, weiß Gadner. Nach der traditionellen Aufstellung mit Pfadfindergruß, strömen die Kinder aus, um Platz in ihren Gruppen einzunehmen. Da wird am Balken klettern geübt, für späteres Flüsse überqueren, oder Seilspringen, um fit zu werden. Beim Stelzen laufen kämpft so mancher mit dem Gleichgewicht.

Leitbild im Auge

Die wöchentliche Heimstunde ist dabei nur Teil des Pfadfinderlebens. Neben Nachtwanderungen, verschiedenen Pfadfinderlagern und Aktionen in der Gemeinde, wird das Leitbild immer im Auge behalten. Pfadfinder sein heißt, Demokratie und Frieden erleben, kritisch, parteipolitisch unabhängig zu sein, die Umwelt beachten und die Natur zu schützen, die Gemeinschaft erleben, Kompetenzen stärken, Bedürfnisse erkennen, Individualität fördern, Abenteuer erleben, ständige Weiterentwicklung fordern und fördern und ehrenamtlich aktiv zu sein. Letzteres stellen gerade auch die “Jungen” immer wieder unter Beweis. Aktionen wie die Verteilung des Friedenlichtes, Feiern mit der Lebenshilfe oder Gifts-for-peace Projekte sind Teil des aktiven Pfadfindervereinsgeschehens.

Motto: Lernen im Spiel

Trotz der Ernsthaftigkeit, die jeder Pfadi in die Aktionen mit einbringt, ist für die jüngste Gruppe ihr Motto stets von Bedeutung: “Lernen im Spiel – so gut ich kann”. “Sie sollen auch einfach Spaß und Freude dabei haben”, erklärt Gadner. Jede Menge Spaß gab es auch kürzlich, auf dem Pfadfinderlager, als der Taschenmesserführerschein gemacht wurde – für einen sicheren und richtigen Umgang mit dem “Pfadiwerkzeug”. “Davor gab es allerdings noch das Erste Hilfe Abzeichen, ohne das, geht nichts”, ergänzt Gardner. Und ein wichtiger Punkt, den der Gruppenleiter noch anführen möchte: “Neue Pfadfinder sind in der Riege jederzeit gern gesehen und werden im Abenteuer Pfadfinder herzlich willkommen geheißen.” LAI

Info: Interessierte Kinder und Jugendliche können sich genauere Infos zu den Heimstunden der Pfadfinder auf der Homepage der Pfadfinder Leiblachtal unter http://www.pfadi-leiblachtal.org holen.

“Vereine im Fokus” – die Zahlen:
18 Wichtel und Wölflinge sind bei den Pfadfindern Leiblachtal
10 bis 13 Jahre sind die Guides und Späher
13 bis 16 Jahre die Caravelles und Explorer
35 Millionen Kinder und Jugendliche gehöre weltweit den Pfadfindern an
1907 führte Robert Stephenson Smyth Baden-Powell das erste Zeltlager mit Jugendlichen durch. Er gilt als Urvater der Pfadfinder

“Vereine im Fokus” – Umfrage: Wie bist du zu den Pfadfindern gekommen?

Ich bin über eine Freundin zu den Pfadfindern gekommen und jetzt schon ein Jahr mit dabei. Am meisten mag ich die Spiele und die Lager.
Lisa, 8 Jahre

Ich habe bei den Pfadfindern reingeschnuppert und mir hat es gleich gefallen. Jetzt bin ich schon seit drei Jahren hier und mag ganz besonders die Nachtwanderungen und das Lager.
Stefan, 9 Jahre

Mit meinem Freund bin ich zum Schnuppern her gekommen und jetzt schon seit drei Jahren hier. Mir gefällt es hier so gut und ich mag es wenn wir Abzeichen machen oder Nachtwanderungen.
Niklas, 9 Jahre

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • "Vereine im Fokus": Und jeden Tag eine gute Tat...
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen