AA

"Vereine im Fokus": Spiel, Satz und Sieg

Die Nachwuchsspieler haben beim TC Hörbranz einen hohen Stellenwert.
Die Nachwuchsspieler haben beim TC Hörbranz einen hohen Stellenwert. ©Daniela Lais
Nachwuchs des TC Hörbranz

Nachwuchsarbeit ist gewichtiger Teil des Tennisclub Hörbranz.

Hörbranz. Wer den Hörbranzer Tennisclub, direkt an der Leiblach, gleich in der Nähe der Sportanlage Sandriesel, besucht, kommt an Zbynek Roubek nicht vorbei. Roubek ist seit fünf Jahren Nachwuchstrainer der Hörbranzer Tennisasse und gleichzeitig Motivationskünstler. Immer wieder beherrschen seine Anfeuerungsrufe den Sandplatz und auch das Lob des versierten Tennisspielers ermutigt die Kinder und Jugendlichen mit großer Motivation ins Training zu gehen. 45 Kinder und Jugendliche sind Teil der Nachwuchshoffnung des Vereins, der insgesamt rund 100 Mitglieder umfasst.

Tolle Vereinsarbeit

“Es gibt hier eine tolle Vereinsarbeit, alle helfen zusammen, jeder macht mit”, erklärt Trainer Roubek. Auch die Kinder und Jugendlichen die im Verein spielen, kümmern sich aktiv darum, dass es im Nachwuchsbereich läuft. “Viele sind so begeistert, dass sie ihre Freunde und Bekannten herbringen. Sie machen von sich aus Werbung in der Schule und in der Familie”, freut sich Roubek über das große Interesse seiner Schützlinge. Und auch die Schnuppertrainings und Tennis-Ferien-Wochen die der TC Hörbranz anbietet, sind immer eine beliebte Anlaufstelle. “Auch in diesem Jahr sind wieder fünfzig Kinder mit dabei, die die Sportart Tennis genauer kennen lernen möchten”, ergänzt Roubek.

Erfolgreiche Bemühungen

Tennis ist einfach, zumindest was die Ausrüstung für Anfänger betrifft. Ein Dress, gute Schuhe und ein Schläger, der und auch die Tennisbälle, werden für Anfänger vom Verein gestellt. Trainiert wird meistens eine Stunde, für Anfänger aber etwas kürzer, denn Tennis fordert einiges an Kondition ab. Die Anfänger, der Nachwuchs, war schon immer gewichtiger Teil des Tennisclub Hörbranz. Als der Verein 1976 von den Gründungsmitgliedern Walter Adami, Helmut Daum, Josef Daum, Herbert Dietachmair, Horst Fink, Albert Giesinger, Wolfgang Juch, Fritz Kempter, Reinelde Matt, Walter Posch, Hugo Rogginer und Alois Vonbank auf die Beine gestellt wurde, begann man direkt, noch in Containern untergebracht, mit dem Aufbau einer Tennisjugend. Die Bemühungen von damals, tragen heute immer noch Früchte. In der U14, U17 und in allen Klassen der Herren spielen die Hörbranzer bei den Meisterschaften erfolgreich mit. LAI

Info: Interessierte können jederzeit beim Tennisclub Hörbranz vorbei schauen und bei einem Schnuppertraining teilnehmen. Auf der Homepage des Vereins gibt es weitere Informationen: http://www.tc-hoerbranz.com/

“Vereine im Fokus” – die Zahlen:

45 Kinder und Jugendliche sind im Nachwuchsbereich des TC Hörbranz aktiv
7 Jahre alt sind die jüngsten Mitglieder
1976 wurde der Verein gegründet
1986 wurde das Clubheim des TC Hörbranz erbaut
4 Sandplätze stehen den Spielern zur Verfügung

“Vereine im Fokus” – Umfrage: Wie bist Du zum TC Hörbranz gekommen?

Durch meinen Vater bin ich zum Tennisclub gekommen. Das ist jetzt schon fünf Jahre her, Tennis spiele ich aber schon von Klein auf. Ich habe unter anderem schon in der U15 und U17 Meisterschaft gespielt.
(Adrian, 16 Jahre)

Vor vier Jahren bin ich auch durch meinen Papa zum TC Hörbranz gekommen. Es gefällt mir sehr gut, Turniere habe ich allerdings noch keine gespielt.
(Angy, 17 Jahre)

Ich bin durch Freunde zum Verein gekommen. Mittlerweile bin ich schon seit drei Jahren mit dabei und habe auch schon die U17 Meisterschaft gespielt.
(Berni, 18 Jahre)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • "Vereine im Fokus": Spiel, Satz und Sieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen