Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vereine im Fokus: Musikverein Egg

Der Musikverein Egg ist musikalisch als auch gesellschaftlich ein wichtiger Verein für den Bregenzerwald.
Der Musikverein Egg ist musikalisch als auch gesellschaftlich ein wichtiger Verein für den Bregenzerwald. ©Verein
Hohes Niveau und Vielseitigkeit zeichnen den Musikverein Egg aus.

Egg. Im Jahre 1876 bildeten Jodok Meusburger, Anton Schneider, Melchior Meusburger und Kaspar Simma eine Tanzmusik. Am 1. März 1877 wurde unter der Leitung von Kaspar Simma der Musikverein Egg gegründet. Heute ist der Verein ein weit über die Grenzen hinaus bekanntes sinfonisches Orchester und anerkannter Kulturträger. „Der MV Egg spielt auf hohem musikalischen Niveau und das vorwiegend mit Amateuren, die durch vereinseigene Profis unterstützt werden“, erklärt Kapellmeister Chris­tof Weidinger, der seit 1988 die musikalische Leitung des Vereins inne hat. „Der Spaß am Musizieren steht bei uns aber ganz klar im Vordergrund“, so Weidinger. Die Höhepunkte im Vereinsjahr bilden das Frühjahrskonzert und die jährlichen Wettbewerbe.

Akzente setzen

„Es ist für uns wichtig, auch gesellschaftliche Akzente zu setzen“, betont Obmann Patrick Rehm, „das sind zum Beispiel die Platzkonzerte der Bloswälder, der Oktobr Zinobr oder das Mitwirken bei Veranstaltungen der örtlichen Vereine“. Neben Konzerten und Wettbewerben zählen aber auch zahlreiche weltliche und kirchliche Feste zum Vereinsjahr der Egger Musikanten. In den letzten Jahren ist die Anzahl an Jungmusikanten kontinuierlich gestiegen.

59 Jungmusiker

Derzeit befinden sich 59 junge Musiker in musikalischer Ausbildung. „Aufgrund unterschiedlicher Leistungsniveaus haben wir die Jungmusikanten in Abteilungen unterteilt. Mit den verschiedenen Gruppen werden unterschiedliche, dem Leistungsstand entsprechende Aktivitäten durchgeführt“, sagt Ewald Schneider, der seit seiner Kindheit dem Musikverein Egg angehört. Die Teilnahme an der Blasmusikweltmeisterschaft 2001 in Kerkkrade (Niederlanden) zählte wohl zu den größten Erfolgen des Vereins. Ein Sieg in der zweiten Division sorgte damals für großes Aufsehen in der internationalen Musikszene. Das absolute Glanzstück des musikalischen Jahres steht kurz bevor. Am 30. April präsentieren die Musiker im Angelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg ihr in unzähligen Probenstunden sorgfältig einstudiertes Frühjahrskonzert. Der Kartenvorverkauf in der Sparkasse Egg läuft. AK

Warum bist du beim Verein ?

Juliane Rützler: Wenn man Musik liebt und sich auf seinem Instrument verbessern will, ist man beim Musikverein Egg gut aufgehoben. Wir nehmen an vielen Wettbewerben teil und bilden uns ständig weiter.

Ewald Schneider: Der Musikverein Egg bietet musikalisch viele Möglichkeiten und deckt zahlreiche Interessensgebiete ab. Im Vorstand wird effektiv gearbeitet und man spürt, dass etwas vorwärts geht.

Angelika Meusburger: Ich liebe es, mich musikalisch im Orchester einzubringen. Auch der gesellschaftliche Aspekt des Musikvereins ist für mich sehr wichtig. Der Verein zählt zu einem festen Bestandteil in meinem Leben.

Vereinsfacts:

74 Musikanten
20 Ehrenmitglieder
1876 Gründungsjahr
4 Kapellmeister seit Gründung

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Vereine im Fokus: Musikverein Egg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen