AA

"Vereine im Fokus": Hilfsbereitschaft, Kameradschaft und Miteinander

Schon die jungen Feuerwehrmänner genießen eine gute Ausbildung.
Schon die jungen Feuerwehrmänner genießen eine gute Ausbildung. ©Daniela Lais
Die Hörbranzer Jungfeuerwehr

Hörbranzer Jugendliche engagieren sich bei der Feuerwehr.

Hörbranz. “Freude am Helfen, Interesse an der Technik, Kameradschaft und Freude am Miteinander, sollte man mitbringen, wenn man bei der Jungfeuerwehr dabei sein will”, erklärt Markus Schupp, Feuerwehrkommandant in Hörbranz. Zusammen mit Jugendleiter Manuel Paul erklärt er in der heutigen Übung den jungen Feuerwehrmännern die Technik des neuen Großtanklöschfahrzeugs der Hörbranzer Wehr. Die neun Jugendlichen zwischen zwölf und sechzehn Jahren durchlaufen eine beinahe ähnliche Ausbildung wie die Großen. Gerätekunde, Löschangriffe, technische Übungen, Leiterdienst oder Schulungen zur Unfallverhütung sind nur einige Etappen auf dem Weg zum Feuerwehrmann.

Keine Freizeitgestaltung

In Hörbranz ist man mit Ernst bei der Sache. “Eine Freizeitgestaltung bieten wir nicht, natürlich machen wir schon mal Ausflüge, aber wir basteln nicht oder machen kein Kreativprogramm”, erklärt Schupp. Auch mit der Einstiegsklasse, die Jugendlichen ab zwölf Jahre, wird genauso gearbeitet, wie mit den Älteren. “Derzeit gibt es auch Überlegungen, die Altersstufe auf zehn Jahre zu senken”, verrät Schupp. Für den Aktivenstand, um also tatsächlich bei Einsätzen mitzufahren, muss man aber immer noch sechzehn Jahre alt sein. Das letzte Jahr ist für die jungen Feuerwehrleute dabei immer besonders spannend, “da wollen sie dann einfach nur noch arbeiten”, erklärt Schupp.

Keine Mädchen bei Jungfeuerwehr

Der Nachwuchs bei der Hörbranzer Wehr kommt nur zu einem kleinen Teil aus den eigenen Reihen. “Viele der Jugendlichen machen in der eigenen Schulklasse Werbung und so kommen sie zu uns. Zusätzlich haben wir auch schon einen Aufruf im Gemeindeblatt gestaltet”, so Schupp. Derzeit ist er und Jugendleiter Manuel Paul mit der neuner Gruppe aber ganz zufrieden. Man hat einen Überblick und kann den Jugendlichen eine wirklich gute Ausbildung zukommen lassen. Neuen Mitgliedern ist man dennoch nicht abgeneigt, auch Mädchen sind willkommen, die sind derzeit bei der Jungfeuerwehr nicht vertreten. Auch wenn die Uniformen für die interessierten neuen Feuerwehrmänner gestellt werden, eine Sache ist laut Feuerwehrkommandant Schupp schon bei der ersten Übung immer mitzubringen und ganz klar von Vorteil: Disziplin. LAI

Info: Interessierter Nachwuchs kann sich bei der Hörbranzer Feuerwehr unter 05573/82100 melden. Die Übung der Jungfeuerwehr findet einmal pro Woche, für eineinhalb Stunden, im Gerätehaus der Hörbranzer Feuerwehr statt. Ab 12 Jahren kann man mit dabei sein.

“Vereine im Fokus” – die Zahlen:

9 Jugendliche sind derzeit bei der Jungfeuerwehr
61 aktive Mitglieder zählt die Hörbranzer Wehr, zusätzlich gibt es noch 9 Ehrenmitglieder
1913 wurde die Hörbranzer Feuerwehr gegründet
2004 hat Manuel Paul die Jugendbetreuung übernommen, seit 1996 ist er selbst bei der Feuerwehr
12 Jahre ist das derzeitige Mindestalter um bei der Feuerwehr mit dabei sein zu können, über eine Senkung auf 10 Jahre wird debattiert

“Vereine im Fokus” – Umfrage: Wie bist Du zur Hörbranzer Feuerwehr gekommen?

Viele aus meiner Verwandtschaft sind bei der Feuerwehr. So bin auch ich dazu gekommen und bin seit letztem Jahr mit dabei. Am liebsten mag ich es, wenn ich anderen Menschen helfen kann. (Christian, 12 Jahre)

Ich bin durch das Gemeindeblatt zur Feuerwehr gekommen und auch seit letztem Jahr hier. Ich helfe gerne anderen Leuten und habe hier Freunde gefunden. (Patrick, 12 Jahre)

Meine Eltern haben mir die Feuerwehr empfohlen und ich bin jetzt schon seit drei Jahren dabei. Ganz besonders mag ich die Übungen und die tolle Kameradschaft. (Michael, 15 Jahre)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • "Vereine im Fokus": Hilfsbereitschaft, Kameradschaft und Miteinander
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen