Verein im Fokus - "Muosmälknüllar forever"

Die Egger Muosmälknüllar haben jetzt Saison
Die Egger Muosmälknüllar haben jetzt Saison ©Hubert Cernenscheck
Verein im Fokus - "Muosmäknüllar forever"

Eggar Muosmälknüller geben bis Aschermittwoch in Egg den Ton an.

Egg. Im Jahr 1983 trafen sich Sepp Moosbrugger (Sattlar`s Sepp), Artur Heidegger, Leo Meusburger (Pitrof) und Helmut Fink bei ihrem Gesinnungsgenossen Luis Weidinger im Kässtadl zu einer Beratung nebst kleinem Umtrunk. Ziel der Sache, die Faschingssituation in Egg bedurfte einer gewissen Auffrischung und musste neu überdacht werden. Und da Erich Behmann, bisheriger Organisator des Faschingsumzuges, anderes zu tun hatte und auch nicht mehr so recht wollte, übergab er die Aufgabe kurzerhand an Sepp Moosbrugger, der auch gleich eine ganze Reihe an zündenden Ideen aufzuweisen hatte. “So etwas Ähnliches wie den Villacher Fasching könnte man eigentlich auch in Egg bewerkstelligen”, meinte der spätere Obmann der Muosmällknüllar an besagtem Abend. Klatsch und Tratsch über Egger Bürger seien nämlich zur Genüge vorhanden, nun gelte es Gruppen zu gründen und “Stückle” zu schreiben, schlug Sepp vor. Gesagt getan. Gleich zu Beginn wurden eine Narrenpolizei sowie ein Prinzenpaar samt Garde auf die Füße gestellt und ein Verein gegründet.

Muos und Mäl

“Muosmälknüllar” wurde der neue Verein benannt und für jene, die der bregenzerwälderschen Sprache nicht mächtig sind, soll der Vereinsname an dieser Stelle kurz erläutert werden: Der Name setzt sich aus den Worten Muos (Mus) und Mäl (Mehl) und knüllen (stoßen, stampfen, rühren) zusammen. Wenn man also “Muos” mit “Mäl” “verrührt”, so gibt es “Knollo”(Knödel). “Wir “verrühren” in unseren Sketches alles Mögliche und Unmögliche und sind somit die Muosmälknüllar”, fügt Gitte Fetz, langjährige Knüllerin, erklärend hinzu. Der Muosmälknüllar-Ball fand erstmals 1986 statt und wurde zur Legende.  Alle zwei Jahre durchgeführt, muss er aufgrund des riesengroßen Andranges pro Saison gleich viermal veranstaltet werden. Im “ballfreien” Jahr wird am Rosenmontag ein großer Umzug organisiert.

Neue Generation

Vor einigen Jahren legte Sepp Moosbrugger das Amt in jüngere Hände und ließ der nachfolgenden Generation den Vortritt. Nachbar Rupert Natter wurde zum neuen Obmann der Knüllar bestellt und die Söhne Mike und Hans-Jürgen traten voller Begeisterung in die Fußstapfen des Vaters. Arthur Heidegger und Luis Weidinger zählen nach wie vor zu den tragenden Säulen des Vereins. Hinzu kamen Waltraud Heidegger alias “Sochtäschanam” und viele weitere wie Gegs, Barney, Fealde, Fudl, Füse, Norbert…und wie sie alle heißen. Leider sind der Redaktion nicht alle Knüllar-Namen bekannt.

Neues Pinzenpaar

Dieses Jahr hat Egg ein neues Prinzenpaar. Mit Jakob dem Ersten und Marylin der Ersten haben Prinz Daniel und Prinzessin Jaqueline würdige Nachfolger gefunden. Die königliche Hof-Schneiderin, Marlene Liebschick, hat die Hoheiten mit neuen Roben ausgestattet, für deren Design zeichnete Theresia Weidinger verantwortlich. Der erste öffentliche Auftritt des Paares findet am Freitag beim Musikantenball in Großdorf statt. Begleitet werden sie dabei von den Knüllarn, der Narrenpolizei und der Prinzen-Garde. Am Rosenmontag wird um 10 Uhr 30 Vize-Bürgermeister Dietmar Fetz seines Amtes enthoben, um 14 Uhr beginnt der große Umzug mit anschließendem Faschingstreiben. Für die kleinen “Mäschgerle” gibt es Krapfen und Limo gratis. AK

Zahlen:
Mitglieder: 60
Gründungsjahr: 1983

Warum bist du ein Muosmälknüllar?

“Als Obmann gefällt mir der gute Zusammenhalt im Verein. Auf die Mitglieder ist Verlass, und wenn es gilt Bälle oder den Umzug zu organisieren, sind sie alle mit Begeisterung bei der Sache.” Rupert Natter.

“Bei den Muosmälknüllarn lautet die Devise – Knüllar forever- und so werde auch ich ein Leben lang ein Knüllar sein. Im Fasching sollten die Leute raus, zu Hause hocken kann man dann wieder lange genug”. Sepp Moosbrugger

“Mit der Garde hat es angefangen. Mittlerweile bin ich Mitglied der Sochtäscha, worauf ich stolz bin.. Ich mag die Verbundenheit im Verein. Die fünfte Jahreszeit ist einfach toll, denn mit Humor geht vieles einfacher.” Gitte Fetz

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Verein im Fokus - "Muosmälknüllar forever"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen