Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verein akKurat organisierte Ausräum-Aktion

Es fanden sich spannende Entdeckungen im alten Kurathus
Es fanden sich spannende Entdeckungen im alten Kurathus ©Marianna
Mit einer groß angelegten Ausräumaktion wurde beim Projekt „Kurathus neu „ der sogenannte Startschuss gemacht.
Ausräum-Aktion im Kurathus

Au. In einer Kooperation mit Pfarre, Gemeinde, Krankenpflegeverein, Handwerkszunft und dem neu gegründeten Verein akKurat wird nun das Ziel von einem Barockbaumeister Museum in greifbare Nähe gerückt.

Nach einem kurzen Aufruf durch akKurat-Obmann Rainer Muxel fanden sich circa zwanzig freiwilligen Helfer beim renovierungsbedürftigen Kurathus ein. Vorarbeit zur Ausräumungsaktion war schon vom Bauausschuss geleistet worden, alles was raus musste war gekennzeichnet und Müllcontainer standen bereit. Teams wurden eingeteilt, welche motiviert und voller Tatendran zur Sache gingen.

Gerümpel entsorgt

Drei riesige Müllcontainer standen bereit, schließlich waren die Ausräumer darauf bedacht den ganzen Müll sorgfältig und vorschriftsmäßig zu trennen. Altes Gerümpel wie Kästen, Betten, Tische, Stühle und Sofas wurden nach draußen getragen. Matratzen und verstaubte Teppiche landeten gleich in Müllcontainer. Elektrogeräte wurden ausgebaut, Waschbecken, Badewanne wurden entfernt und die ganzen Sanitäranlagen abgerissen. Schweißtreibend und kräftezerrend war das Entfernen der aufgeklebten PVC-Böden. Modriger Geruch stieg den Helfern beim Öffnen des Erdkellers in die Nase. Nur durch eine Falltür erreichbar, gespenstisch und voller Spinnenweben ist dieser vermutlich schon seit vielen Jahren von niemanden mehr betreten worden und musste dennoch ausgeräumt werden.

Schätze geborgen

Im staubigen Dachboden des dreihundert Jahre alten Haus gab es allerhand zu entdecken. Es fanden sich unzählige Kisten mit Büchern und Schriftstücken, welche alle genau durchgeschaut, sortiert und ordentlich in Kisten verstaut wurden. Spannend erwies sich auch das sich seit vielen Jahren angesammelte „Kirchenlager“. Sakrale, teils vergessene Gegenstände kamen zum Vorschein. Alte Seitenaltäre, ein Tabernakel, Bilder, Heiligenfiguren, Messbücher und Messgewänder wurden von den Helfern vorsichtig geborgen. All die Sachen wurden vom Verpackungsteam gewissenhaft in Folie gewickelt und gut verpackt, bevor alles in ein momentanes Zwischenlager transportiert wurde.

Kompetente Handwerker, Vereinsmitglieder von akKurat oder einfach freiwillige Helfer, alle hatten mit angepackt und dazu beigetragen, dass das Denkmal geschützte Haus in kurzer Zeit leer geräumt war. Somit ist der erste Schritt geschafft und schon in den kommenden Wochen werden Handwerker damit beginnen alte, wiederverwertbare Bausubstanz abzutragen. Fertigstellung des Barockbaumeister-Museums ist für Juni 2021 geplant.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Au
  • Verein akKurat organisierte Ausräum-Aktion
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen