Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verdi ruft zum erneuten Streik bei Amazon in Leipzig auf

©Mitarbeiter streiken bei Amazon in Leipzig - AP
Die deutsche Gewerkschaft Verdi hat ihre Mitglieder am Freitag zum erneuten Streik am Leipziger Standort des Versandhandelsriesen Amazon aufgerufen. Amazon lehne bisher jegliche Verhandlungen über einen Tarifvertrag ab, sagte Verdi-Verhandlungsführer Jörg Lauenroth-Mago. "Deswegen rufen wir im Vorfeld der Tarifverhandlungen erneut bei Amazon zum Streik auf".

Die Verhandlungen für den Einzel- und Versandhandel sollen am 26. Mai beginnen. Verdi will für die 9000 Mitarbeiter in Deutschland eine Bezahlung nach dem Einzelhandelstarif erreichen, Amazon sieht sich als Logistiker.

Seit zwei Jahren kommt es immer wieder zu Streiks

Die Gewerkschaft fordert für die Beschäftigten einen Euro mehr pro Stunde. Die Streikversammlung soll laut einer Mitteilung am Freitag ab 08.00 Uhr vor dem Personaleingang des Leipziger Amazon-Standorts stattfinden. In dem Tarifkonflikt kommt es seit Mai 2013 immer wieder zu Streiks. Eine Einigung ist nicht in Sicht.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Verdi ruft zum erneuten Streik bei Amazon in Leipzig auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen