Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verdacht: Versuchter Mord in Lauterach

Der Beschuldigte ist derzeit Patient im Krankenhaus
Der Beschuldigte ist derzeit Patient im Krankenhaus ©VOL.AT
Lauterach - Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Mordes wurden gegen einen 66-Jährigen eingeleitet.
Cobra-Einsatz in Lauterach

Von Seff Dünser (NEUE)

Das berichtet die NEUE Vorarlberger Tageszeitung in ihrer heutigen Ausgabe. Der Mann soll in der Nacht auf Samstag in Lauterach auf seine 58-jährige Frau und dann auf sich selbst eingestochen haben. Für Mord und versuchten Mord sieht das Strafgesetzbuch zehn Jahre bis lebenslängliche Haft vor. Für den Beschuldigten gilt die Unschuldsvermutung.

In ersten Medienberichten hatte es geheißen, dass sich das Paar gegenseitig verletzt habe. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen jedoch davon aus, dass die Frau keine Straftat begangen hat, sondern Opfer einer solchen geworden ist.

Beziehungsprobleme

Als Motiv für die Bluttat, die der Mann begangen haben soll, werden Beziehungsprobleme angenommen. Der 66-Jährige soll der Meinung gewesen sein, dass seine Frau ihm untreu ist. Der Beschuldigte ist derzeit Patient im Krankenhaus. Wäre er haftfähig, wäre wohl die Untersuchungshaft über ihn verhängt worden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verdacht: Versuchter Mord in Lauterach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen