Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verbrecherjagd in Öffis: Neues Training für Wiener Polizeihunde

110 Polizeihunde stehen in Wien im Dienst. Für ihren Einsatz in verschiedenen Räumlichkeiten wird in einem Bürokomplex in Döbling trainiert.
Neues Training für Wiener Polizeihunde
Verbrecherjagd in Öffis: Neues Training für Wiener Polizeihunde
Für die Verbrecherjagd in öffentlichen Verkehrsmitteln musste bisher improvisiert werden. Jetzt steht den Vierbeinern und ihren Hundeführern eine Wiener Straßenbahn für Trainingszwecke zur Verfügung. Polizeipräsident Gerhard Pürstl und Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer haben die Bim am Freitag bei der Diensthundeabteilung in Strebersdorf eingeweiht.

Auch Polizeihunde müssen auf ihren Einsatz in einer Straßenbahn trainiert werden, sagte Franz Knabl, Landesausbildungsleiter bei der Polizeidiensthundeeinheit, zur APA. “Sie dürfen sich davor genauso wenig fürchten, wie vor Rolltreppen oder Gitterböden.” 18 bis 20 Monate dauert die Ausbildung der Vierbeiner, abgeschlossen wird mit einer Prüfung. “Unter 100 Tieren sind ungefähr zwei, die für den Polizeidienst nicht geeignet sind”, so Knabl, der seit über 30 Jahren die Hunde trainiert. “Dixi vom Sattelberg”, eine belgische Schäferhündin der Polizei, durfte Freitagmittag als erste in den neuen Waggon und zeigte ihr Können.

“Wir brauchen immer wieder Übungsobjekte für unsere Hunde und die Tiere bewegen sich ja auch in der Straßenbahn”, so Polizeipräsident Pürstl. “Es ist ja kein Geheimnis, dass der Suchtgifthandel auch in öffentlichen Verkehrsmitteln stattfindet.” Es werde aber jegliche Situation trainiert, die zum polizeilichen Alltag gehört, sagte Pürstl. Hier können Fälle, die es auch in der Praxis gebe, wie Drogenverkäufe, “eins zu eins geübt werden”, sagte der Chef der Wiener Linien. Der Unterschied zwischen dem Straßenbahn- und einem U-Bahnwaggon sei dann nicht mehr so groß, meinte Steinbauer.

Verbrecherjagd in Öffis: Neues Training für Wiener Polizeihunde

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Verbrecherjagd in Öffis: Neues Training für Wiener Polizeihunde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen