Verbesserungen beim Familienzuschuss greifen durch

Bregenz - Mit der Verbesserung des Familienzuschusses zu Jahresbeginn 2010 ist es der Vorarlberger Landesregierung gelungen, erneut spürbare Impulse zum Vorteil der Familien zu setzen, ziehen Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesrätin Greti Schmid eine erfreuliche Bilanz.

Die Zahl der Familien, die vom Familienzuschuss profitieren, hat um 30 Prozent zugenommen. Im Jahr 2009 wurde der Zuschuss an 1.079 Bezieher ausbezahlt, im Jahr 2010 waren es 1.395. Und die Familien bekommen im Durchschnitt deutlich mehr Geld: 2009 erhielten 472 Bezieher einen Zuschuss in Höhe von über 300 Euro bis zum Höchstbetrag von 439,90 Euro, 2010 waren das 742 Bezieher – eine Steigerung um 55 Prozent.

Investitionen in Familien möglich

Die Gesamtausgaben des Landes für den Familienzuschuss wurden von 2,13 auf 3,34 Millionen Euro erhöht. LH Sausgruber: “Das Land Vorarlberg ist erfreulicherweise in der Lage, zum Wohle der Familien zu investieren.”

“Zuschuss Genuss”

Auch Familienlandesrätin Schmid zeigt sich erfreut, dass sich die Aufstockung des Vorarlberger Familienzuschusses positiv auswirkt: “Unser Ziel war es, durch Anhebung der Einkommensgrenzen mehr Familien in den Genuss des Zuschusses kommen zu lassen und durch eine bessere Gewichtung ab dem dritten Kind insbesondere kinderreiche Familien noch besser unterstützen zu können. Die Zahlen zeigen nun, dass unsere Verbesserungen voll greifen.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verbesserungen beim Familienzuschuss greifen durch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen