AA

Venedig verschiebt Gebühr für Tagestouristen

Venedig verzögert die Gebührenerhebung für Tagesbesucher.
Venedig verzögert die Gebührenerhebung für Tagesbesucher. ©Photo by Andreas SOLARO / AFP (Symbolbild)
Venedig verschiebt seine Pläne zur Einführung einer Eintrittsgebühr für Tagestouristen.

Die Tourismusbehörde der Lagunenstadt Venedig hatte im Juli angekündigt, dass Tagestouristen für ihren Besuch in der Lagunenstadt ab dem 16. Jänner 2023 ein Ticket online buchen und eine Gebühr zwischen drei und zehn Euro für einen Tagesaufenthalt bezahlen müssten, um die Besucherzahlen zu kontrollieren.

Stadtrat von Venedig hat Vorschriften für Gebühr für Tagestouristen noch nicht genehmigt

Der Sprecher des Bürgermeisters von Venedig erklärte jedoch, der Stadtrat habe die erforderlichen Vorschriften noch nicht genehmigt, sodass der Starttermin verschoben werden müsse. Das Verfahren werde mindestens sechs Monate dauern.

Der Plan, der erstmals 2019 ins Gespräch gebracht wurde, wurde zunächst wegen der Corona-Pandemie verschoben, der die Touristen fernhielt. In diesem Jahr sind die Besucher jedoch wieder in Massen nach Venedig geströmt, was den circa 50.000 Einwohnern Probleme bereitet. Venedig kämpft seit Jahren gegen den Touristenansturm und versucht immer wieder mit verschiedenen Strategien, die Massen in Schach zu halten.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Venedig verschiebt Gebühr für Tagestouristen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen