Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vemma wehrt sich gegen Berichterstattung

Die Firma Vemma steht in der Kritik der Konsumentenschützer der AK.
Die Firma Vemma steht in der Kritik der Konsumentenschützer der AK. ©Screenshot YouTube
Nach der Warnung der AK Vorarlberg vor den Geschäftspraktiken des US-amerikanischen Energydrink-Herstellers "Vemma" nimmt die Firma auf ihrer Homepage Stellung zu den Vorwürfen der Konsumentenschützer.
5 Fragen zum "System Vemma"
Warnung vor Vemma-Pyramide

Auslöser für die Warnung der AK waren Promotion-Partys, die derzeit gehäuft in Vorarlberg durchgeführt werden, sowie Werbe-Auftritte in sozialen Netzwerken. Besonders das Vertriebssystem von “Vemma”, laut Konsumentenschützern ein “Pyramidenspiel” oder “Schneeballsystem”, steht in der Kritik.

“Vemma” sieht sich zu Unrecht in der Kritik und stellte am Mittwoch eine Erklärung auf seiner Homepage online. Darin hält die Firma fest, dass ihrem Geschäftsmodell kein “Schneeballsystem” zu Grunde liege, spricht von “höchster Kundenzufriedenheit” und streitet ab Jugendliche für ihr Geschäft anzuwerben. In Italien operiere man als lokales Unternehmen, man sei nie als US-amerikanisches Unternehmen tätig gewesen. Das Geschäftsmodell sei zudem seit 14. Juli 2014 von den italienischen Behörden genehmigt.

Die AK zum “System Vemma”

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Vemma wehrt sich gegen Berichterstattung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen