VEG: Austritt von Gesellschaftern

Dornbirn (VN) -  Bei der „VEG“ Vorarlberger Erdgas GmbH in Dornbirn hat es einen Wechsel bei den Gesellschaftern gegeben. Ziel sind die Bestrebungen der Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW), ihren Anteil an der VEG zu erhöhen.

Der Firmensitz wurde nach Bregenz verlegt, der Standort und die Geschäftsanschrift bleiben aber am bisherigen Standort.

VEG aufgeteilt

Die Gesellschafter und ihre Anteile stellen sich nun folgendermaßen dar:

Gesellschafter sind Ursula Fliri-Ganahl (0,008 Prozent), Carl Markus Ganahl (0,0017 Prozent), Gemeinde Altach (0,4281 Prozent), Gemeinde Fußach (0,4983 Prozent), Gemeinde Klaus (0,2285 Prozent), Gemeinde Koblach (0,2568 Prozent), Gemeinde Ludesch (0,1096 Prozent), Gemeinde Meiningen (0,1264 Prozent), Gemeinde Mäder (0,2161 Prozent), Gemeinde Nüziders (0,367 Prozent), Gemeinde Satteins (0,208 Prozent), Gemeinde Schlins (0,1713 Prozent), Gemeinde Schwarzach (0,3559 Prozent), Gemeinde Stallehr (0,0205 Prozent), Gemeinde Sulz (0,1875 Prozent), Gemeinde Weiler (0,1304 Prozent), Gemeinde Zwischenwasser (0,1388 Prozent), Getzner, Mutter & Cie Gesellschaft mbH & Co KG (0,0247 Prozent), Hilti-Mettauer Vermögensverwaltung OG (0,0488 Prozent), Josef Pircher Beteiligungs GmbH (0,0131 Prozent), Marktgemeinde Frastanz (0,522 Prozent), Marktgemeinde Götzis (0,8441 Prozent), Marktgemeinde Lustenau (3,7372 Prozent), Marktgemeinde Nenzing (0,4811 Prozent), Otten Real GmbH (0,0323 Prozent), Walter-Heinz Rhomberg (0,0377 Prozent), Stadt Bludenz (1,2966 Prozent), Stadt Bregenz (0,0562 Prozent), Stadt Dornbirn (5 Prozent), Stadt Hohenems (1,8686 Prozent), Vorarlberger Kraftwerke AG (82,592 Prozent). Geschäftsführer ist Ing. Erwin Kopf, Prokuristen sind Ing. Johann Böckle und Markus Eberle.

Dem Aufsichtsrat als Kontrollorgan gehören an: Dr. Ernst Bitsche (Vorsitzender), MMag. Dr. Werner Summer (Stellvertretender Vorsitzender), Bernhard Brunold, Mag. Claudia Feuerstein, Eva Maria Gailberger, Dr. Christof Germann, Jürgen Kraxner, Mag. Petra Kreuzer, DI Günther Pircher, Elmar Rhomberg, Dr. Ludwig Summer, DI Gernot Thurnher, Reiner Tschenett, Adolf Weber und Albert Widmer.

Die Vorarlberger Erdgas GmbH ist 1992 durch die Fusion der Dornbirner Gasgesellschaft m.b.H. (DGG), der Gasversorgung Feldkirch Bludenz GmbH (GFB) und der Vorarlberger Erdöl und Ferngas GmbH (VEF) entstanden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • VEG: Austritt von Gesellschaftern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen