Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

VC Wolfurt schafft endgültig den Klassenerhalt

©Sams
Mit einem 3:2-Heimsieg gegen Steyr gelang dem VC Wolfurt vorzeitig der Verbleib in der 2. Bundesliga.

Raiffeisen VC Wolfurt – Union VBC Steyr 3:2 (25:20, 25:27, 25:19, 23:25, 15:12)

Scorer: Schaugg 15, Kritzinger A 9, Reiter 8, Schwendinger 7, Mosig 6, Rinderer 5, Kritzinger S, Vonach, Defranceschi je 4, Böhler 1

Zum Abschluss eines ganzen Tages hochkarätigen Volleyballs in der Hofsteighalle spielte der Raiffeisen VC Wolfurt gegen die Union VBC Steyr. Es stand viel auf dem Spiel, denn die Relegation war für Wolfurt noch nicht vom Tisch. Die Mannschaft war aber höchst motiviert und schielte auf den zweiten Tabellenplatz im Frühjahrsdurchgang, der aufgrund der geringen Abstände noch möglich war.

Punkt 20:00 Uhr: Anpfiff. Der VBC Steyr kam sofort ins Spiel und erst nach einer langen Führungsphase der Oberösterreicher schaffte Wolfurt den Ausgleich. Überwältigt vom Tempowechsel wurden die Gäste unkonzentriert und verschenkten den ersten Satz.

Auch Satz zwei verschliefen die Gastgeber zunächst, müssten sich zurückkämpfen. Beide Mannschaften agierten nun hochkonzentriert und jeder Fehler wurde bestraft. Der VCW machet Einen zu viel am Schluß und mit 27:25 glich Steyr aus.

Satz Nummer drei und vier verliefen ähnlich: Das ausgeglichene Spiel beider Teams bestrafte jene Mannschaft, die zuerst den Rhythmus verlor. 2:2 in Sätzen. Die Entscheidung musste im Tie Break fallen.

Mit den zwei gewonnenen Sätzen hat sich Wolfurt aber schon vom Abstieg gerettet. Den Spielern fiel nun die größte Last von den Schultern und in einem bis zum Schluss spannenden Fünften Satz war es wahrscheinlich diese Erleichterung, die den VCW den entscheidenden Vorteil gab. Mit 15:12 gewannen die Heimischen das Spiel und feierten im Anschluss nicht nur den knappen zweiten Tabellenplatz, sondern auch eine durchwachsene, aber erfolgreiche Saison.

Kader:

 

Nummer Name Geburtsdatum Nat. Position
1 Sebastian Günther VONACH 05.12.1994 AUT Zuspiel
2 Jarek Pizunski 03.01.1987 POL Mittelblock
3 David Siviard RINDERER 02.03.2001 AUT Außenangriff
4 Benjamin HALBEISEN 20.11.1998 AUT Zuspiel
5 Simon KRITZINGER 31.10.1993 AUT Außenangriff / Diagonal
6 Niklas BÖHLER 02.01.2001 AUT Zuspiel
7 Richard Daniel SCHAUGG 02.11.1993 GER Außenangriff
8 Aaron KRITZINGER 08.09.1997 AUT Mittelblock
9 Theo REITER 16.01.2000 AUT Außenangriff
10 Simon SCHWENDINGER 11.08.2000 AUT Mittelblock
11 Florian WINDER 14.10.2000 AUT Mittelblock
12 Marco HALBEISEN 28.06.1999 AUT Außenangriff / Diagonal
13 Sascha Mosig 11.12.1991 GER Außenangriff
14 Johannes KREUTZIGER 16.12.1990 AUT Libero
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wolfurt
  • VC Wolfurt schafft endgültig den Klassenerhalt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen