AA

VC Wolfurt erfüllt gegen Schlusslicht Mils die Pflicht

©vmh
3:1-Heimsieg der Vonach-Mannen gegen die Tiroler.

Austrian Volley League 2 (AVL2)
Samstag 14. Jänner 19.30 Uhr Messehalle Dornbirn
Raiffeisen VC Wolfurt – VC Mils 3:1 (22:25; 25:14; 25:18; 25;14)
Spieldauer: 92min  
Scorer: Reiter 20, Metzler 14, Rinderer 13, Kritzinger 10, Schwendinger 7, Schlittenhardt 2, Skowronnek, Enz je 1

Komplett verschlafen haben die Heimischen den Start in das Spiel gegen den Tabellennachzügler Mils. Bereits früh bei 3:6 musste Spielertrainer Sascha Kempf mit einer Auszeit reagieren. Doch die Tiroler witterten die Chance. Sie kämpften vehement um jeden Punkt und wurden schließlich mit dem Satzsieg belohnt.

Die Wolfurter änderten nun die Taktik in zweifacher Hinsicht: Fokus auf den einzigen wirklichen Scorer der Milser und ihn mit einem konzentrierten Blockspiel entschärfen und verstärkte Angriffe über die eigenen Mittelblocker. Diese Taktik ging komplett auf. Plötzlich sahen die Zuschauer ein komplett anderes Spiel der Gastgeber. Aus einer sicheren Annahme heraus wurde schnell ein Vorsprung herausgespielt (6:2 bzw 11:5), der bis zum Schluss hin weiter ausgebaut wurde.


Der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Die Wölfe setzten die erfolgreiche Taktik gnadenlos um und fuhren so letztlich einen sicheren Sieg nach Hause.


Topscorer Theo Reiter:“ Das war kein gutes Spiel von uns. Der Satzverlust ärgert, aber alles in allem zählen die 3 Punkte.“


Tabelle

https://www.volleynet.at/2-bundesliga-herren-2022-23/

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wolfurt
  • VC Wolfurt erfüllt gegen Schlusslicht Mils die Pflicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen